https://www.faz.net/-gtm
Wieder kein Sieg: Kölns Dimitris Limnios kann es nicht fassen.

1:1 in Stuttgart : Kölner Sieglos-Serie hält

Der 1. FC Köln gewinnt schon wieder nicht. Beim starken Aufsteiger VfB Stuttgart zeigt das Team von Trainer Markus Gisdol aber immerhin Moral. Nach einem Blitztor der Gastgeber hilft ein Elfmeterpfiff.

Aus beim FC Arsenal : Özil im Abseits

Mesut Özil verdient 55.000 Euro am Tag, darf aber nicht mehr für den FC Arsenal spielen. Man kann darin noch etwas anderes sehen als die irrwitzig erscheinende Verschwendung von Kapital und die – im Fußball ohnehin oft müßige – Frage nach der Moral.

Gladbacher Erinnerungen : Die Büchse lebt

Borussias rauschender 7:1-Erfolg gegen Inter hatte einst wegen eines Büchsenwurfs keinen Bestand. Die Bitterkeit des Scheiterns im Moment des Triumphs wurde ein Gladbacher Mythos. Nun kommt es zu einem Wiedersehen.

Lücken beim BVB : Dortmund und der flatterhafte Charakter

Immer wieder erleidet Borussia Dortmund Einbrüche in der Leistung. Dies rächt sich nun, denn die Dortmunder müssen sich einer schmerzhaften Erkenntnis stellen: So sind sie bald nicht mehr das zweitbeste Team in Deutschland.

Start der Champions League : Begegnungen mit Risiko

Die Champions League im Fußball fängt an und bringt mit den Reisen ins Ausland fast wöchentlich ein Risiko mit sich, das es davor nicht gab. Dennoch ist es richtig und wichtig, dass es wieder losgeht.
Muss in häusliche Quarantäne: Emre Can.

Fußball-Bundesliga : Can positiv auf Corona getestet

Nach Gündogan und Gnabry ist Can der dritte positive Corona-Fall eines Fußball-Nationalspielers. Das Revierderby in Dortmund kann dennoch stattfinden. Auch Werder Bremen sendet Entwarnung.

Fußball im Liveticker

Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
    Der 80-Millionen-Euro-Verteidiger: Im Sommer 2019 wechselte Lucas Hernandez von Atlético zum FC Bayern.

    80-Millionen-Mann Hernández : Der Rabauke des FC Bayern

    So aggressiv wie Lucas Hernández verteidigt kein anderer Spieler des FC Bayern. Seinen Stammplatz hat er trotzdem vorerst nur auf Zeit. Dabei gibt er der Mannschaft endlich, was ihr lange fehlte.
    Kann er sich aus seinem Tal herausarbeiten? Auf Jean-Philippe Mateta wird es ankommen für Mainz 05.

    Jean-Philippe Mateta : Der Mann für Emotionen bei Mainz 05

    Vor leeren Rängen soll vor allem Stürmer Jean-Philippe Mateta gegen Borussia Mönchengladbach für die Wende beim Tabellenletzten der Bundesliga sorgen. Trainer Jan-Moritz Lichte äußert sich optimistisch.
    Glänzte schon wieder als Torschütze: Kingsley Coman

    Gala in der Champions League : Auf dem Platz klappt alles beim FC Bayern

    Vor dem Spiel sorgt der Corona-Fall Gnabry für Aufregung in München, dann spielt der FC Bayern beim 4:0 gegen Atlético Madrid locker und leicht auf. Zum Champions-League-Auftakt markiert der Titelverteidiger sein Revier. Final-Held Coman überragt.

    Seite 207/50

    • SV Darmstadt 98 : Baustellen am Böllenfalltor

      Einen Monat nach dem letzten Saisonspiel kehren die Spieler vom SV Darmstadt 98 wieder zum Böllenfalltor zurück. „Lilien“-Trainer Anfang hat viel vor. Denn besonders die Innenverteidigung erweist sich als offene Baustelle.
    • Neuer Chef des Aufsichtsrats bei Eintracht Frankfurt: Philip Holzer (rechts, daneben Heribert Bruchhagen, Bild von 2019)

      Philip Holzer : Eintracht Frankfurt hat neuen Aufsichtsratschef

      Philip Holzer ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG. Er ist Nachfolger von Wolfgang Steubing, unter dem der Klub wirtschaftlich aufblühte. Eines will Holzer aber nun anders als Steubing machen.
    • Der FC Schalke 04 bekommt eine Bürgschaft vom Land NRW.

      Bürgschaft vom Land NRW : Schalke und die Intransparenz

      Schalke 04 erhält Hilfe vom Steuerzahler – um seine Angestellten mit den Millionengehältern und den dicken Edelkarossen zu bezahlen? Kritiker werden das einen Skandal nennen. Doch die Angelegenheit ist komplexer.
    • Viele Bundesligaspiele laufen bei Sky – aber nicht alle.

      Bundesliga-Livespiele : Deutliche Kritik an der DFL-Rechtevergabe

      Im Juni wurden die Bundesliga-Medienrechte für vier Spielzeiten vergeben. Nun übt das Beratungsgremium der Bundesregierung deutliche Kritik. Die aktuelle Vergabepraxis schade dem Fan und der Liga.