https://www.faz.net/-gtl-7ur5h

Dreierpack-Rekord für Real : „Weltfußballer Ronaldo“

  • Aktualisiert am

„Goldener Ball für Cristiano!“: Ronaldo hätte sicher nichts dagegen Bild: Reuters

Beim 5:0 über Bilbao erzielt Cristiano Ronaldo den 22. Dreierpack in Spanien. Damit stellt er den Rekord zweier Legenden ein. Die Fans und die Presse huldigen CR7. Schon wird Werbung für die Weltfußballer-Wahl gemacht.

          1 Min.

          Sein drittes Tor, das er mit dem Ellbogen erzielte, nachdem er angeschossen wurde, feierte Cristiano Ronaldo, als hätte er einen Titel gewonnen. Dabei zählte sein Treffer zum 5:0-Endstand beim Kantersieg von Real Madrid über Athletic Bilbao eigentlich nur für die Statistik. Aber für den Portugiesen war der Torerfolg ein weiterer Schritt zu seiner abermaligen Wahl zum Weltfußballer des Jahres. So sah es auch Trainer Carlo Ancelotti. „In diesem Jahr gibt es keine großen Zweifel, wer Weltfußballer wird“, meinte der Italiener. „Da braucht man keine Wetten abzuschließen.“

          Ronaldo gelang am Sonntagabend sein 22. Dreierpack in der spanischen Liga. Damit egalisierte er den Rekord, der von den Fußball-Legenden Alfredo di Stéfano und Telmo Zarra gehalten wird. Seit Saisonbeginn erzielte CR7 in sechs Punktspielen, in denen er zum Einsatz kam, 13 Treffer – ebenso viele wie Neymar und Lionel Messi vom Titelrivalen FC Barcelona zusammen. Er konnte sich sogar die großzügige Geste leisten, Karim Benzema quasi auf dem Silbertablett ein Tor zu servieren, das er auch selbst hätte erzielen können.

          „Solange Real einen Ronaldo im Angriff hat, erübrigt sich eine Debatte über die Taktik“, konstatierte das Sportblatt „As“. Die Fans im Bernabéu-Stadion skandierten: „Goldener Ball für Cristiano!“ Das Publikum feierte aber nicht nur den Rekordschützen, sondern auch den oft gescholtenen Benzema, der die übrigen zwei Treffer beisteuerte, und Gareth Bale, der zwei Tore vorbereitete.

          „Die Formel BBC (Bale, Benzema, Cristiano) gefällt uns“, freute sich Ronaldo und gab das Lob an seinen französischen Teamkameraden weiter: „Benzema ist der beste Stürmer der Liga.“ Das Sportblatt „Marca“ fasste das Torfestival der Real-Angreifer unter Anspielung auf den britischen Sender in der Formel zusammen: „BBC in High Definition“.

          Der Portugiese ist einfach zu flink für die Abwehr von Bilbao Bilderstrecke

          Reals Neugang James Rodríguez blieb ohne Treffer, animierte die Madrilenen aber zu einer neuen Variante des Torjubels. Auf Initiative des Kolumbianers versuchten Ronaldo & Co. sich nach dem 1:0-Führungstreffer in einem Tänzchen nach dem Lied „Ras Tass Tas“, wie es die kolumbianische Nationalelf bei der Weltmeisterschaft vorgeführt hatte. „Ich fand das sympathisch“, sagte Ancelotti.

          Bilbao hatte dem Angriffswirbel der Königlichen nichts entgegenzusetzen. Die in der Champions League spielenden Basken starteten so schwach in die nationale Saison, dass sie in der Liga als Drittletzter auf einem Abstiegsplatz rangieren. Ihr Torwart Gorko Iraizoz verhinderte beim 0:5 sogar ein noch schlimmeres Debakel.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Christine Lagarde auf der Pressekonferenz in Frankfurt

          EZB-Präsidentin Lagarde : Zinsentscheid mit einem Lächeln

          Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, stellt sich erstmals nach einer Ratssitzung der Presse. Den Zinssatz lässt sie unverändert, doch ihr Stil unterscheidet sich deutlich von dem ihres Vorgängers Draghi.

          Europa League im Liveticker : 2:1 – Frankfurt dreht das Spiel

          Guimarães geht gegen die Eintracht mit einem umstrittenen Tor in Führung, dann aber profitieren die Frankfurter erst von einem Patzer, ehe sie ein zweites Mal treffen. Wer setzt sich am Ende durch? Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.
          Das nächste „große Ding“? Auch IBM forscht im Bundesstaat New York an Quantencomputern.

          Bahnbrechende Technologie : Im Quantenfieber

          Unternehmen treiben die Quantentechnologie voran – nicht nur mit Computern, die Unglaubliches leisten. Thales aus Frankreich will Vorreiter sein.

          Pipeline : Nord Stream 2 muss jetzt schnell fertig werden

          Amerika belegt Unternehmen, die sich am Bau der Pipeline beteiligen mit Sanktionen. Was hat das für Folgen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.