https://www.faz.net/-gtl-9r6f5

3:2 gegen UD Levante : Benzema schießt Real zurück in die Erfolgsspur

  • Aktualisiert am

Karim Benzema machte den Unterschied gegen UD Levante aus Bild: dpa

Real Madrid hat sich zum zweiten Saisonsieg in der Primera División gezittert. Die Königlichen führten schon mit drei Toren, ließen den Gegner aber in der zweiten Hälfte noch einmal herankommen.

          1 Min.

          Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist durch einen 3:2 (3:0)-Erfolg gegen UD Levante in der Primera División in der Tabelle nach vorne gerückt. Die Königlichen siegten vor 60.401 Zuschauern im Estadio Santiago Bernabeu durch Treffer von Karim Benzema (26. Minute/31.) und Casemiro (40.), zeigten aber in der zweiten Hälfte große Schwächen und mussten nach einer klaren Pausenführung noch um den Sieg bangen.

          Für die Gäste waren Borja Mayoral Moya (49.), der von Real Madrid ausgeliehen ist, und Gonzalo Melero (76.) zum Anschlusstor erfolgreich. In der 58. Minute verpasste Benzema seinen dritten Treffer, als er nur den Pfosten traf. Toni Kroos spielte 90 Minuten durch, der ehemalige Frankfurter Luka Jovic wurde in der 83. Minute für Benzema eingewechselt. Die Madrilenen belegen derzeit mit acht Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter dem Lokalrivalen Atlético Madrid (9 Punkte).

          Real-Coach Zinedine Zidane musste gegen Levante unter anderem auf die verletzten Luka Modric, Marco Asensio und Isco sowie den gesperrten Gareth Bale verzichten. Am Mittwoch treffen die Madrilenen zum Auftakt der europäischen Königsklasse in der Gruppe A auf das von Thomas Tuchel betreute Paris St. Germain.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vizepräsident der Vereinigten Staaten, Mike Pence, wird nicht beim Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump kooperieren.

          Trump-Impeachment : Giuliani und Pence verweigern Kooperation

          Die beiden Vertrauten von Präsident Trump sehen sich durch die Verfassung geschützt und lassen eine Frist zur Vorlage von Dokumenten in der Ukraine-Affäre verstreichen. Den Amtsenthebungsprozess betrachtet Giulianis Anwalt als eine „verfassungswidrige, grundlose und illegitime Untersuchung“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.