https://www.faz.net/-gtl-9j8sj

Fußball-Asienmeisterschaft : Qatar steht im Finale

  • Aktualisiert am

Qatarischer Sieg: Iran unterliegt dem WM-Gastgeber von 2022. Bild: AFP

Das nächste Ausrufezeichen des WM-Gastgebers: Qatar erreicht durch einen Sieg gegen die Vereinigten Arabischen Emirate das Finale der Asienmeisterschaft. Gegner ist Japan.

          Fußball-WM-Gastgeber Qatar hat erstmals das Finale der Asien-Meisterschaft erreicht. Der Ausrichter der Weltmeisterschaft 2022 schaltete am Dienstag im Halbfinale in einem brisanten Duell Ausrichter Vereinigte Arabische Emirate mit 4:0 (2:0) aus. Die Treffer erzielten im Mohammed-bin-Zayed-Stadion von Abu Dhabi Mittelfeldspieler Boualem Khoukhi (22.), Almoez Abdulla (37.), Hassan Khalid Al-Haydos (80.) und Hamid Ismail Khalifa (90+3).

          Das Spiel stand aufgrund der politischen Differenzen beider Länder unter besonderen Vorzeichen. Die Vereinigten Arabischen Emiraten gehören seit 2017 zu den Ländern, die Qatar wirtschaftlich und diplomatisch boykottieren. Die Qatarer  ließen sich freilich nicht von der feindseligen Stimmung in Abu Dhabi verunsichern. Fans der Gastgeber warfen Schuhe und Plastikflaschen auf die Spieler Katars, es kam wiederholt zu Unterbrechungen.

          Der 22-jährige Stürmer Almoez Abdulla verbuchte sein achtes Tor und führt damit die Rangliste der erfolgreichsten Schützen bei diesem Turnier an. Er egalisierte damit schon vor dem Endspiel den Asien-Cup-Rekord von Ex-Bundesliga-Profi Ali Daei (Bielefeld, Bayern München, Hertha BSC) aus dem Iran.

          Das vom Spanier Felix Sanchez betreute Team Qatars, das alle bisherigen sechs Spiele siegreich gestaltete und noch keinen Gegentreffer einstecken musste, trifft nun im Finale des Asien Cups am Freitag (15.00 MEZ) in Abu Dhabi auf Japan. Das Team hatte am Montag den Iran mit 3:0 ausgeschaltet. Die Japaner streben den fünften Titel an: Sie hatten zuvor schon 1992, 2000, 2004 und 2011 die Asienmeisterschaft für sich entschieden.

          Die vom Italiener Carlos Zaccheroni trainierte Mannschaft der VAE verpasste am Dienstag trotz der Unterstützung des Publikums einen ähnlichen Überraschungserfolg wie zuvor im Viertelfinale beim 1:0 gegen Titelverteidiger Australien. In der Nachspielzeit sah Ismail Ahmed nach Foulspiel die Rote Karte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Persischer Golf : Amerika meldet Abschuss iranischer Drohne

          Amerikas Präsident zufolge zerstörte die „USS Boxer“ das unbemannte Fluggerät über der Straße von Hormus, weil sie ihr zu nahe gekommen sei. Teheran entgegnet, Iran fehle keine Drohne.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.