https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/premier-league-warum-chelsea-220-millionen-euro-ausgibt-16959785.html

Spezieller Plan von Fußballklub : Warum Chelsea mehr als 220 Millionen Euro ausgibt

  • -Aktualisiert am

53 Millionen Euro: Timo Werner kommt von Leipzig. Bild: AFP

Der FC Chelsea fordert in der Premier League Meister FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp heraus und kauft dafür unter anderem in der Bundesliga kräftig ein. Nun will der Klubeigentümer Resultate sehen. Was steckt dahinter?

          4 Min.

          Es ist, als würde man nach der Führerscheinprüfung als erstes eigenes Auto einen brandneuen Maserati geschenkt bekommen: Bevor Frank Lampard vor gut einem Jahr als Trainer zu seinem früheren Verein FC Chelsea zurückgekehrt ist, hatte er mit Derby County nur eine Saison Berufserfahrung in Englands zweiter Fußballliga gesammelt. Doch er hat bewiesen, dass er dem Niveau der Premier League gewachsen ist. Platz vier in der Tabelle und damit die Qualifikation für die Champions League waren ein respektables Resultat.

          Jetzt aber steht der 42-Jährige am Anfang seiner zweiten Saison mit Chelsea – und vor höheren Ansprüchen. Denn der Klub des Oligarchen Roman Abramowitsch hat im Sommer mehr als 220 Millionen Euro für Zugänge ausgegeben, viel mehr als alle anderen in der Liga. Es ist Lampards Auftrag, eine Mannschaft aufzubauen, die wieder um die Meisterschaft mitspielen kann, nachdem sie in den vergangenen Jahren den Anschluss an die Spitzenteams FC Liverpool und Manchester City verloren hat. Wer viel Geld für einen Sportwagen ausgibt, der will nicht hinterherfahren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch