https://www.faz.net/-gtl-9z6w3

Premier League vor Restart : Dreimal Fußball täglich

  • Aktualisiert am

Dürfte Mitte Juni am Ziel sein: Jürgen Klopp Bild: Reuters

Jürgen Klopp und der FC Liverpool könnten Mitte Juni Meister werden. Offenbar soll die Premier League den Spielbetrieb bald wieder aufnehmen - und dann die Saison in hoher Taktzahl durchziehen.

          1 Min.

          Nach dem Beschluss zur Fortsetzung der Bundesliga rückt auch in der englischen Premier League eine Wiederaufnahme des Fußballbetriebs näher. Nach Informationen der Zeitung „The Times“ unterstützt die britische Regierung Pläne für eine Fortsetzung der Saison ab 12. Juni hinter verschlossenen Türen und unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen.

          Laut dem Bericht ist geplant, bis Ende Juli täglich drei bis vier Spiele der Premier League und auch der zweitklassigen Championship zu unterschiedlichen Zeiten anzusetzen. Anders als üblich in England, wo im Gegensatz zu Deutschland nur ein kleiner Teil der Spiele live übertragen wird, sollen laut „The Times“ fast alle verbleibenden Partien im Fernsehen gezeigt werden, ein Großteil voraussichtlich sogar im Free-TV. In der Premier League stehen noch 92 Spiele aus, in der Championship 108. Am letzten Spieltag sollen die Begegnungen aller Teams gleichzeitig stattfinden.

          Bis zum Abbruch der Saison am 13. März waren in der Premier League 29 der 38 Spieltage zumindest angespielt worden - manche Teams lagen mit einer Partie im Verzug. Unangefochtener Tabellenführer ist der FC Liverpool mit dem deutschen Trainer Jürgen Klopp, der mit 82 Punkten aus 29 Spielen und einem Vorsprung von 25 Punkten auf Manchester City kurz vor dem ersten Titelgewinn seit 30 Jahren steht.

          Die Liga-Verantwortlichen wollen am Montag über das weitere Vorgehen entscheiden. Bereits am Sonntag will Premierminister Boris Johnson über die Pläne der Regierung für eine Lockerung der Maßnahmen gegen das Coronavirus informieren. Großbritannien hat Statistiken zufolge die meisten Todesopfer durch das Coronavirus in Europa.

          Weitere Themen

          Heimspiel für den FC Bayern

          Achtelfinale im Europapokal : Heimspiel für den FC Bayern

          In den noch ausstehenden Achtelfinal-Rückspielen der Champions League und der Europa League bleibt das Heimrecht bestehen. Bayern München und Leverkusen spielen somit im eigenen Stadion. Wolfsburg und Frankfurt treten eine Reise ins Ausland an.

          Topmeldungen

          Peter Beuth (CDU) und Janine Wissler (Die Linke) im Hessischen Landtag (Archivbild)

          Wieder „NSU 2.0“-Drohmails : Wer wann was wusste

          Schon wieder Hessen, schon wieder NSU 2.0., schon wieder ein Polizeirechner, von dem private Daten abgerufen wurden: Nicht nur für Innenminister Beuth, der von einem rechtsextremen Netzwerk lange nichts wissen wollte, wird die Drohbriefaffäre zunehmend ungemütlich.
          Die Hagia Sophia in Istanbul

          Debatte um Hagia Sophia : Erdogan, der „zweite Eroberer Istanbuls“?

          Die Hagia Sophia in Istanbul kann wieder eine Moschee werden. In der Türkei gibt es keinen Zweifel, dass Präsident Erdogan bald ein entsprechendes Dekret unterzeichnet. Seine Kritiker sehen die Debatte als nationalistische Selbstinszenierung – und als Ablenkungsmanöver.
          Paschal Donohoe (r.) mit Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna

          Wahl des Eurogruppen-Chefs : Eine Niederlage für Olaf Scholz

          Die überraschende Wahl des Iren Paschal Donohoe zum neuen Chef der Eurogruppe bringt in Europa vieles durcheinander. Bundesfinanzminister Olaf Scholz gratuliert ihm nicht. Er hatte auf eine Spanierin gesetzt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.