https://www.faz.net/-gtl-ah7wv

Spektakel in Premier League : 7:0-Torgala für Tuchel und Chelsea

  • Aktualisiert am

Herzliche Umarmung: Thomas Tuchel und Mason Mount Bild: AFP

Der FC Chelsea ist nicht aufzuhalten: Im Duell mit dem deutschen Trainer Daniel Farke und Norwich City jubelt Thomas Tuchel gleich sieben Mal. Und Manchester City zieht am FC Liverpool vorbei.

          1 Min.

          Thomas Tuchel und der FC Chelsea bleiben nach einem beeindruckenden Auftritt weiter Tabellenführer der englischen Premier League. Im Duell mit dem deutschen Fußball-Trainer Daniel Farke demontierte der Champions-League-Sieger am Samstag Norwich City mit 7:0 (3:0) und steht nach neun Spieltagen mit 22 Punkten auf Rang eins. Der harmlose Aufsteiger ist mit zwei Zählern und einem Torverhältnis von 2:23 Tabellenletzter.

          Mit Publikumsliebling Antonio Rüdiger und Kai Havertz in der Startelf, aber ohne Timo Werner und Torjäger Romelu Lukaku waren die Blues deutlich überlegen und begannen furios: Ein Schuss von Mason Mount landete zur frühen Führung im langen Eck (8. Minute). Callum Hudson-Odoi brachte nach Zuspiel von Mateo Kovacic den Ball ebenfalls im Eck unter (18.). Noch vor der Pause erhöhte Reece James auf 3:0 (42.).

          Drei Tore von Mount

          Die Tuchel-Elf machte nach dem Seitenwechsel da weiter, wo sie aufgehört hat: Ben Chilwell traf zum 4:0 (57.). Fünf Minuten später lenkte Norwich-Profi Max Aarons eine Flanke von Hudson-Odoi ins eigene Netz. Ben Gibson sah zudem die Gelb-Rote Karte (65.). In Überzahl verwandelte Mount im zweiten Versuch einen Handelfmeter (85.), ehe er in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer für den 7:0-Endstand sorgte.

          Da Verfolger FC Liverpool (18 Zähler) erst am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) beim Erzrivalen Manchester United antreten wird, kletterten Pep Guardiola und Manchester City nach einem 4:1 (3:0) bei Brighton & Hove Albion mit 20 Punkten vorerst auf Rang zwei. Kapitän Ilkay Gündogan (13.), Phil Foden (28./31.) und Riyad Mahrez (90.+5) erzielten die Treffer für den Titelverteidiger. Alexis Mac Allister verkürzte zwischenzeitlich per Foulelfmeter (81.).

          In einem spektakulären Spiel lag unterdessen Watford beim FC Everton bis zur 78. Minute 1:2 zurück. Dann drehten Juraj Kucka (78.), Joshua King (80./86.) und Emmanuel Dennis (90.+1) das Match zum 5:2-Erfolg.

          Bereits am Freitagabend besiegte der FC Arsenal, bei dem der deutsche Torhüter Bernd Leno mit der Ersatzbank vorliebnehmen musste, Aston Villa mit 3:1. Thomas (23. Minute), der frühere Bundesligaspieler Pierre-Emerick Aubameyang (45.+6) und Emile Smith Rowe (56.) erzielten die Tore für den Londoner Klub, Jacob Ramsey (82.) verkürzte spät für Aston Villa.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Aufgebaut, aber geschlossen: Der Weihnachtsmarkt in Schwerin. Auch so eine Enttäuschung zum Jahresende 2021 - an vielen Orten Deutschlands.

          Corona-Pandemie : Irgendwann muss es doch besser werden!

          2021 sollte das Jahr werden, in dem alles wieder möglich ist, der Impfung sei Dank. Aber es kam anders. Vielleicht brauchen wir jetzt genau diese Silvester-Zäsur noch mehr als sonst, um wieder zuversichtlich zu werden.

          Neuer SPD-Generalsekretär : Kann Kevin Kühnert das?

          Der frühere Juso-Vorsitzende soll SPD-Generalsekretär werden. Seine Karriere ist rasant. Im neuen Amt wird er der Partei dienen müssen. Kann er das – und will er das?

          F.A.S. Jahresquiz : Was wissen Sie über 2021?

          Der Jahresrückblick als Quiz: Beantworten Sie 51 Fragen und gewinnen Sie als Hauptpreis ein Auto – und viele weitere Geschenke.