https://www.faz.net/-gtl-a2vgm

Schon nach vier Minuten : „Großartiger“ Timo Werner begeistert Chelsea

  • Aktualisiert am

Eine „Duftmarke“ gesetzt: Timo Werner beim ersten Auftritt mit dem FC Chelsea Bild: dpa

Nationalstürmer Timo Werner lässt seine neuen Teamkollegen beim Spitzenklub FC Chelsea und die englische Presse jubeln. Trainer Frank Lampard reagiert besonders überschwänglich.

          1 Min.

          Nationalstürmer Timo Werner hat nach seinem ersten Tor für seinen neuen Klub FC Chelsea ein Extralob bekommen. „Ich bin begeistert, ihn im Team zu haben. Er hat einige der Qualitäten gezeigt, von denen ich genau weiß, dass er sie hat“, sagte Trainer Frank Lampard dem vereinseigenen Sender.

          Der 24-jährige Werner, der im Sommer nach vier Jahren beim Fußball-Bundesligaverein RB Leipzig in die englische Premier League gewechselt war, hatte im ersten Testspiel (1:1) gegen Brighton & Hove Albion nach vier Minuten die Führung für Chelsea erzielt. „Ich fand Timo fokussiert und clever in seiner Spielweise. Ich denke, dass sein Arbeitspensum und alles drumherum ein großartiger erster Schritt für ihn war“, meinte Klublegende Lampard (42).

          Werner hatte in der Vorsaison als bester deutscher Stürmer 28 Bundesligatore erzielt. Die Erwartungen an ihn in England sind hoch. „Es wird erwartet, dass Werner zu Chelseas Top-Torschützen gehören wird, und er hat eine erste Duftmarke gesetzt“, schrieb der „Mirror“.

          Werner selbst reagierte verhalten, aber optimistisch auf sein erstes Tor. „Guter Start, erstes von hoffentlich vielen Toren“, twitterte er. Sein früherer Leipziger Kollege Peter Gulacsi glaubt an Werner. „Die Spielweise ist dort etwas härter und emotionaler. Aber wenn er seine Leipziger Torquote wiederholen kann, dann wird er an der Stamford Bridge ganz schnell ein Fanliebling werden“, sagte der ungarische Nationaltorwart der „Bild“ (Montag).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vor dem Krisengipfel : Ruf nach echtem Lockdown wird lauter

          Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten mehren sich Forderungen nach härteren Maßnahmen. Gesundheitsminister Jens Spahn spricht angesichts der neuen Virus-Varianten von „besorgniserregenden Meldungen“.
          Trumps Amtszeit endet am Mittwoch, das Bild zeigt ihn im Juni 2020 während er die Air Force One betritt.

          Vor der Amtsübergabe : Wer auf Trumps Begnadigung hofft

          Der amerikanische Präsident plant zum Abschied eine Reihe von ungewöhnlichen Gnadenakten. Die „New York Times“ berichtet nun von Versuchen interessierter Kreise, sich eine Begnadigung von Donald Trump zu kaufen.
          Armin Laschet im September 2018 ungefähr 1200 Meter unter Tage in der Steinkohlenzeche Prosper Haniel in Bottrop.

          Neuer CDU-Vorsitzender : Der Wirtschaftspolitiker Armin Laschet

          Weniger Bürokratie, nicht „halb grün“, europäische Champions: Wofür der neue CDU-Chef wirtschaftspolitisch steht, hat er als Ministerpräsident schon in wichtigen Einzelfällen gezeigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.