https://www.faz.net/-gtl-9q83s

Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : Klopp und die Bananenschale – Guardiola sauer

Gute Laune beim FC Liverpool und Jürgen Klopp Bild: AFP

Liverpool Erster. Manchester City wird der Sieg genommen. Özil nur auf der Tribüne. Barca verliert nach unglaublichem Tor. Kroos trifft traumhaft. Niederlage für Tuchel. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          Das erste Kapitel der großen Buches „Premier League 2019/2020“ war noch etwas spannungsarm. Manchester City gewann 5:0, der FC Liverpool mit 4:1. Doch schon im zweiten Abschnitt des großen Bestsellers aus England gab es die erste kleine Pointe. Während die Mannschaft von Jürgen Klopp beim 2:1-Sieg bei Ralph Hasenhüttls FC Southampton so gerade noch unbeschadet aus der Nummer herauskam, fing sich die Elf von Pep Guardiola einen ersten kleinen Kratzer ein. Das Topspiel gegen Tottenham Hotspur endete 2:2 – und sorgte für eine Aufregung beim Meister.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          In der Nachspielzeit erzielte Manchester City das vermeintliche 3:2. Gabriel Jesus traf nach einer Ecke, das Stadion jubelte. Doch hatte Mitspieler Aymeric Laporte den Ball bei der Ecke ohne Absicht mit dem Arm verlängert. Mit Hilfe des Video-Assistenten (VAR) wurde der Treffer aberkannt. Es blieb beim Remis. Die Tottenham-Fans feixten, zumal es eine Doublette aus der Champions League war. Auch damals war spät ein City-Tor aberkannt worden, die Spurs kamen weiter. Der völlig verärgerte Guardiola ätzte nun: „Die VAR-Leute hatten in dem Moment vielleicht gerade eine Tasse Kaffee.“

          Bessere Laune hatte Liverpool-Trainer Klopp. Sadio Mané und Roberto Firmino trafen, der Anschluss durch Danny Ings brachte die „Reds“ nicht mehr in die Bredouille. Klopp war entsprechend glücklich. „Ich sagte vor dem Spiel, dass das hier wohl die größte Bananenschale der Geschichte ist. Dass wir hier stolpern – die Schlagzeilen waren schon geschrieben“, sagte er und präsentierte seinen Spielern einen anderen Überschriftenvorschlag: „Die Mentalitätsmonster sind zurück!“ Das gefiel denen auch besser. Und schon am kommenden Wochenende wartet das nächste interessante Kapitel: Liverpool trifft auf Arsenal. Erster gegen Zweiter, beide haben ihre bisherigen Spiele gewonnen. Spannung pur!

          Der FC Arsenal gewann auch das zweite Spiel der Saison. Das entscheidende Tor beim 2:1 gegen den FC Burnley erzielte Pierre-Emerick Aubameyang. Mesut Özil war nach seiner Pause nach dem Überfall noch nicht wieder im Kader, saß aber auf der Tribüne. Sead Kolasinac spielte für 20 Minuten wieder.

          Einen Fehlstart legte der Londoner Stadtrivale FC Chelsea hin, der im Mai gegen Arsenal noch die Europa League gewann. Nach dem herben 0:4 bei Manchester United und er Supercup-Niederlage gegen Liverpool in Istanbul gab es daheim für Frank Lampards Elf gegen Leicester City nur ein 1:1.

          In der spanischen Primera División erlebte FC Barcelona einen Fehlstart. Der Meister verlor durch ein spektakuläres Tor kurz vor Schluss bei Athletic Bilbao. Oldie Aritz Aduriz war erst eine Minute zuvor eingewechselt worden und traf dann mit einem unglaublichen Seitfallzieher zum goldenen Tor.

          Besser machte es Real Madrid. Die „Königlichen“ siegten zum Auftakt bei Celta Vigo mit 3:1. Karim Benzema und Lucas Vazquez trafen, dazu glänzte Toni Kroos mit einem Traumtor aus der Distanz. „Direkt in den Olymp der besten Tore“, jubelte das Sportblatt „AS“. Zudem sah Luka Modric Rot.

          In der französischen Ligue 1 musste Paris St. Germain schon im zweiten Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Bei Stade Rennes, gegen das schon das Pokalfinale gegen die Elf von Thomas Tuchel gewonnen hatte, gab es ein 1:2. Ohne Neymar traf Edinson Cavani, dann drehte Rennes die Partie.

          Erstmals wurde im französischen Fußball ein Spiel wegen homophober Gesänge unterbrochen. Das Zweitliga-Duell zwischen AS Nancy und Le Mans stoppte Schiedsrichter Mehdi Mokhtari, nachdem Fans der Gastgeber lautstark die beleidigenden Rufe angestimmt hatten. Der Referee erhielt Lob von Sportministerin Roxana Maracineanu: „Es war eine Premiere. Und die letzte, hoffe ich.“

          Weitere Themen

          Das sind die Gewinner Video-Seite öffnen

          Wettkampf auf Surf Ranch : Das sind die Gewinner

          Zum zweiten Mal fand eine Etappe der World Surf League auf Kelly Slaters künstlicher Welle statt. Der Brasilianer Gabriel Medina gewann zum zweiten Mal.

          Topmeldungen

          Länger leben : Kerle, macht’s wie die Frauen

          Von der Gleichstellung der Geschlechter profitieren auch Männer – sie sind gesünder und leben länger. Die regionalen Unterschiede, die in einer Studie sichtbar werden, überraschen.
          Viele Fragen an den Präsidenten in der Whistleblower-Affäre: Donald Trump beantwortet Reporterfragen vor dem Weißen Haus.

          Telefonat mit Selenskyj : Trumps Erpressung

          Für Donald Trump ist das Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten nicht verwerflich. Er sieht nichts Schlimmes darin, seine Macht zu nutzen, um politischen Konkurrenten wie Joe Biden zu schaden. Dabei beginnt der Skandal schon an anderer Stelle.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.