https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/premier-league-sagt-spieltag-nach-tod-von-queen-elizabeth-ii-ab-18303619.html

Tod von Königin Elisabeth II. : Premier League sagt alle Spiele am Wochenende ab

  • Aktualisiert am

Trauer um die verstorbene Königin – beim Conference-League-Spiel zwischen West Ham United und Bukarest. Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com

Die Welt trauert um die Königin Elisabeth II. In England wurden etliche Sportveranstaltungen abgesagt, darunter der Spieltag der Premier League. Auch die National Football League setzt ein Zeichen.

          1 Min.

          In der englischen Premier League werden nach dem Tod von Queen Elisabeth II. am kommenden Wochenende keine Spiele stattfinden. Damit folgt die Eliteliga der Empfehlung der britischen Regierung. Auch in der zweiten und dritten Liga wurden alle Spiele abgesagt. „Wir und unsere Vereine möchten den langen und unermüdlichen Dienst Ihrer Majestät für unser Land würdigen“, sagte Premier-League-Boss Richard Masters: „Als unsere dienstälteste Monarchin war sie eine Inspiration und hinterlässt ein unglaubliches Erbe nach einem Leben voller Hingabe.“ Generell wird zu Ehren der Queen in Großbritannien der Sport in den kommenden Tagen ruhen.

          Bereits vor Empfehlung der Regierung entschieden sich die Organisatoren der bis Sonntag angesetzten Rad-Rundfahrt Tour of Britain nach fünf von acht Etappen für einen Abbruch, das für Freitag angesetzte Cricket-Länderspiel zwischen England und Südafrika wurde ebenso gestrichen wie das Frauen-Länderspiel zwischen Schottland und Spanien am Sonntag.

          Auch die PGA Championship der Golfer in Wentworth wurde am Freitag ausgesetzt, zudem gibt es vorerst landesweit keine Pferderennen. Der Galoppsport war die große Leidenschaft der Queen, am Donnerstagabend war sie im Alter von 96 Jahren verstorben. Am Freitagmorgen gab es eine Telefonkonferenz zwischen dem Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport sowie allen großen Sportverbänden zur Abstimmung des weiteren Vorgehens.

          Bei den Europapokalspielen von Manchester United, dem FC Arsenal, West Ham United und Hearts of Midlothian hatte es bereits am Donnerstagabend Schweigeminuten gegeben, zudem liefen die Spieler mit Trauerflor auf. Beim Spiel der Hearts gegen Basaksehir war es dabei zu unrühmlichen Zwischenrufen gekommen, auch die Hymne „God Save the Queen“ wurde in Teilen ausgebuht.

          Auch die NFL hat vor dem Saisonstart der Queen gedacht. Vor dem Football-Duell des Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams mit den Buffalo Bills in Los Angeles am Donnerstagabend (Ortszeit) forderte der Stadionsprecher die Zuschauer zu einem Moment der Ruhe auf und würdigte die Queen, deren Botschaft „von Geschlossenheit und Friede Menschen auf der ganzen Welt inspiriert“ habe. Nachdem zunächst ein Foto und die Lebensdaten der Queen eingeblendet worden waren, wurde die riesige Videowand im SoFi Stadium schwarz.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Akuter Engpaß beseitigt: Der Haushaltsauschuß des Bundestages bewillte den Einkauf von Munition für den Schützenpanzer Puma der Bundeswehr

          Munitionskrise : Granaten für die Ukraine

          Die Munitionsvorräte der Alliierten schwinden. Sie brauchen dringend Nachschub, nicht nur für die Ukraine. Dass es mitunter hakt, liegt an mehr als nur Geld.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.