https://www.faz.net/-gtl-abpn1

Premier League : Manchester City bricht Auswärtsrekord

  • Aktualisiert am

Bernardo Silva (links) von Manchester City im Zweikampf mit Newcastles United Miguel Almiron Pool Bild: Reuters

Drei Tage nach dem Titel-Triumph in der Premier League bejubelt die Mannschaft von Pep Guardiola ihren zwölften Auswärtssieg in Serie. Mit 4:3 gewinnt ManCity bei Newcastle United ein turbulentes Spiel.

          1 Min.

          Der englische Fußball-Meister Manchester City hat nur drei Tage nach dem abermaligen Titelgewinn auch noch einen Premier-League-Rekord aufgestellt. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola gewann am Freitagabend bei Newcastle United ein wildes Spiel mit 4:3 (2:2) und bejubelte damit den 12. Auswärtssieg in Serie. Das hatte in Englands höchster Spielklasse zuvor noch kein Team geschafft. Nationalspieler Ilkay Gündogan kam im Mittelfeld der Citizens über die gesamte Spielzeit zum Einsatz.

          Manchester musste für den Rekordsieg allerdings hart arbeiten und hatte ihn letztlich Ferran Torres zu verdanken. Der junge Spanier, erst im vergangenen Sommer vom FC Valencia gekommen, steuerte drei Tore (42./64./66.) bei, auch Joao Cancelo (39.) traf. Newcastle hatte im Spielverlauf zweimal geführt, Emil Krafth (25.), der frühere Hoffenheimer-Bundesligaprofi Joelinton (45.+6/Foulelfmeter) und Joe Willock (62.) waren für die Gastgeber erfolgreich.

          Am vergangenen Dienstag schon hatte City den dritten Titel in den vergangenen vier Jahren auf der Couch gefeiert: Durch die Niederlage des Stadtrivalen Manchester United gegen Leicester City (1:2) waren die Skyblues an der Spitze der Tabelle bereits nicht mehr einzuholen. Noch zwei Saisonspiele stehen nun aus. City hatte zuvor bereits den Ligapokal gewonnen und kann am 29. Mai im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea das Triple schaffen.

          Weitere Themen

          Kann daraus noch Liebe werden?

          Start der US Open im Golf : Kann daraus noch Liebe werden?

          „Es ist der Garten hinter meinem Haus, ein ganz besonderer Ort“: Golfprofi Phil Mickelson ist der sentimentale Favorit der US Open. Für den 51-Jährigen ist es wohl die allerletzte Chance, das Major zu gewinnen.

          Topmeldungen

          Mietkäufe bei Immobilien : Miete zahlen, Eigentum bilden

          Schon seit Langem versucht die Politik, aus mehr Mietern Eigentümer zu machen. Mehrere Parteien wollen jetzt Mietkäufe stärker fördern. Das Modell klingt gut, doch in der Praxis lauern noch Tücken.
          An der Alten Donau in Wien

          F.A.Z. Frühdenker : Und es wird noch heißer

          Vom Treffen zwischen Biden und Putin gehen Entspannungssignale aus. Bundespräsident Steinmeier ist in Polen. Die dänische Nationalmannschaft wieder im Stadion. Und in Deutschland wird es heiß. Der F.A.Z. Newsletter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.