https://www.faz.net/-gtl-a17yl

Jubel und Schock bei Klopp : „Das ist unglaublich!“

  • Aktualisiert am

Begeistert von der Mentalität seiner Mannschaft: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp Bild: AFP

Der FC Liverpool spielt in der Premier League weiter beeindruckend erfolgreich und jagt nun sogar eine ganz besondere Bestmarke. Doch bei der Partie gegen Brighton kommt es auch zu einem Schreckmoment.

          1 Min.

          Teammanager Jürgen Klopp hat die Siegermentalität seiner Profis trotz des bereits vorzeitig gewonnenen Titels in der englischen Premier League gelobt. „Wir sind Meister und könnten schwächer werden, das tun wir aber nicht – die Jungs geben alles“, sagte Klopp nach dem 3:1 (2:1)-Sieg des FC Liverpool am Mittwoch bei Brighton & Hove Albion. Es war bereits der 30. Saisonsieg für die Reds.

          Durch drei Siege aus den vergangenen vier Partien steht Liverpool bei 92 Punkten. Der Rekord des Rivalen und Vorjahreschampions Manchester City von 100 Punkten aus der Saison 2017/18 ist vier Spieltage vor Schluss greifbar für das Team von der Merseyside. „Wenn ich über die 92 Punkte nachdenke, frage ich mich, wie wir im letzten Jahr 97 holen konnten! Das ist unglaublich, obwohl wir unter der Woche immer Champions League gespielt haben“, schwärmte Klopp.

          Einziger Wermutstropfen für den 53-Jährigen am Mittwochabend im südenglischen Urlaubsort war die Knieverletzung von Jordan Henderson, die das Saisonende für den 30 Jahre alten Mittelfeldspieler bedeuten könnte. Der Reds-Kapitän musste von Klopp in der 80. Minute ausgewechselt werden. „Wir müssen noch Scans machen, wissen aber, dass es nicht nichts ist. Das reicht schon“, so Klopp.

          „Trainer, der seinesgleichen sucht“

          Der ehemalige Schalker und heutige Liverpool-Profi Joel Matip hat derweil die Verdienste von Klopp am ersten Meistertitel seit 30 Jahren hervorgehoben. „Er hat ein super Team und eine tolle Spielidee, die jeder einzelne Spieler versucht, zu verinnerlichen. Seine intensive Art des Fußballs, dem Gegner keinen Raum zum Atmen zu geben, ist besonders“, sagte der derzeit verletzte Innenverteidiger des FC Liverpool in einem Interview den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Klopp verstelle sich nicht und bleibe seiner Linie treu, sagte Matip.

          Über die besondere Fähigkeit, dass der 53 Jahre alte frühere Bundesliga-Coach die Spieler mehr als die meisten anderen Trainer erreiche, sagte Matip: „Ich weiß nicht, wie er es macht. Das bleibt sein Geheimnis. Fakt ist aber, dass seine Mannschaften für ihn durchs Feuer gehen. Er schafft es, eine ganz besondere Atmosphäre im Team zu erzeugen und klarzumachen, dass man nur Erfolg haben kann, wenn man sich dem großen Ganzen unterordnet.“

          Diese Mentalität habe Klopp „in die Köpfe der Spieler, der Fans und des ganzen Vereins eingepflanzt und damit eine große Einheit geschaffen“, sagte der 28-Jährige, der nach einer Fußverletzung für den Rest der Saison ausfällt. „Er ist ein außergewöhnlicher Trainer, der weltweit seinesgleichen sucht.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Frauen in weiß protestieren während einer Kundgebung zur Unterstützung der inhaftierten Demonstranten in Minsk.

          Proteste halten an : Belarus trotzt der Polizeigewalt

          In den vergangenen Nächten ließ Lukaschenka Proteste gegen seinen angeblichen Wahlsieg brutal niedergeschlagen, dennoch gehen auch am Mittwoch wieder Tausende auf die Straße, immer mehr Prominente stellen sich hinter sie. Nun gibt es ein zweites Todesopfer.
          Feuerleute beseitigen einen Baum im ehemaligen Bonner Regierungsviertel, der bei einem Unwetter auf die Gleise der Straßenbahn gefallen ist.

          Starkregen und Sturm : Große Schäden durch Unwetter

          Extreme Hitze und extreme Unwetter: Umgestürzte Bäume, überflutete Keller und Menschen in Not halten die Einsatzkräfte in Atem. Laut Wetterdienst bleibt es auch erst einmal ungemütlich im Land.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.