https://www.faz.net/-gtl-7lhd8

Premier League : Eto’o schießt Manchester ab

  • Aktualisiert am

Mann des Abends für Chelsea: Samuel Eto’o trifft dreifach gegen ManUnited Bild: REUTERS

Die Krise bei Manchester United verschärft sich. Beim FC Chelsea hat der englische Meister keine Chance und verliert mit 1:3. Samuel Eto’o schießt alle Tore für die „Blues“, die Arsenal damit auf den Fersen bleiben.

          1 Min.

          Der FC Chelsea bleibt Spitzenreiter FC Arsenal und dem Tabellenzweiten Manchester City in der englischen Premier League auf den Fersen. Die Blues fertigten am Sonntag den kriselnden Meister Manchester United mit 3:1 (2:0) ab.

          Stürmer Samuel Eto’o traf an der Stamford Bridge gleich dreimal. Der Kameruner war in der 7., 45. und 49. Spielminute zur Stelle. Den Treffer der Gäste erzielte Javier Hernández (78.). Der deutsche Fußball-Nationalspieler André Schürrle gehörte nicht zum Kader von Coach Jose Mourinho.

          Nur fliegen ist schöner: Ein abgefälschter Schuss eröffnete die Eto’o-Show
          Nur fliegen ist schöner: Ein abgefälschter Schuss eröffnete die Eto’o-Show : Bild: AFP

          Arsenal bleibt nach dem 2:0 (0:0)-Derbysieg gegen den FC Fulham am Samstag mit 51 Zählern an der Spitze. Es folgen ManCity (50) und Chelsea (49.). ManUnited ist Siebter. Während der FC Liverpool durch das 2:2 (1:2) gegen Aston Villa den Anschluss an die Top drei verloren hat, kämpfte sich Tottenham Hotspur durch einen 3:1 (1:0)-Sieg bei Swansea City auf den fünften Rang vor.

          Für die 3:0-Führung der Spurs, bei denen Lewis Holtby nur auf der Ersatzbank saß, sorgten Emmanuel Adebayor (35./71.) und ein Eigentor von Chico Flores (53.). Den Schlusspunkt setzte Wilfried Bony (78.).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Badegäste an der Ostsee im Sommer 2021

          F.A.Z. Frühdenker : Wie lange dauert der sorgenfreie Sommer an?

          Mit Blick auf steigende Corona-Zahlen denken Bund und Länder über neue Gegenmaßnahmen nach. Die Dressurreiterinnen wollen Gold holen. Und in Bayern steht der Geruch der Heimat auf der politischen Agenda. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.