https://www.faz.net/-gtl-8b0hk

Premier League : Mourinhos Chelsea blamiert sich wieder

  • Aktualisiert am

Auch Diego Costa konnte die Chelsea-Niederlage nicht verhindern. Bild: AFP

Außenseiter Leicester übernimmt in der Premier League die Spitze, weil die Klubs aus Manchester patzen. Arsenal siegt mit einem starken Özil. Und ganz düster sieht es für Chelsea und José Mourinho aus.

          1 Min.

          Bastian Schweinsteiger und Manchester United haben die Generalprobe vor dem Champions-League-Duell beim VfL Wolfsburg verpatzt. Der englische Fußball-Rekordmeister kam am Samstag nicht über ein 0:0 gegen West Ham United hinaus. Der FC Arsenal besiegte den FC Sunderland 3:1. Leicester City ist nach dem 3:0 in Swansea neuer Spitzenreiter, da Manchester City in Stoke patzte. Aufsteiger Bournemouth düpierte Chelsea.

          ManUnited konnte gegen West Ham United seine optische Überlegenheit nie ausnutzen. Zu umständlich agierten die Red Devils, die auf Rang vier bleiben. Schweinsteiger wurde nach 73 Minuten ausgewechselt.

          Mit dem Franzosen Morgan Schneiderlin droht United neben Wayne Rooney vor dem Auftritt am Dienstag in Wolfsburg der nächste Ausfall. Der Mittelfeldspieler musste vor der Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. „Hinter seinem Einsatz steht es ein großes Fragezeichen“, sagte Trainer Louis van Gaal.

          Der FC Arsenal gewann dank eines starken Mesut Özil nach drei sieglosen Partien erstmal wieder in der Premier League. Der Spielmacher bereitete beim 3:1 über den FC Sunderland mit seinem zwölften Assist das 1:0 durch Joel Campbell vor (33.). „Drei unglaublich wichtige Punkte“, schrieb Özil bei Twitter.

          José Mourinho musste die nächste Niederlage seiner Mannschaft hinnehmen. Bilderstrecke

          Olivier Giroud traf kurz vor Pause zum 1:1 ins eigene Netz. In der 63. Minute war der Arsenal-Stürmer auf der richtigen Seite erfolgreich. Aaron Ramsey besorgte in der Nachspielzeit den 3:1-Endstand. Arsenal ist Zweiter.

          Leicester City kann dagegen auch ohne Tore von Jamie Vardy gewinnen und hat sich wieder die Tabellenspitze erobert. Beim klaren 3:0 bei Swansea City erzielte Riyad Mahrez drei Tore (5./22./67.). Für Vardy endete damit seine Rekordserie, nachdem er zuletzt in elf Premier-League-Spielen in Serie getroffen hatte.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Leicester profitierte von der überraschenden Niederlage von Manchester City in Stoke. Der frühere Bremer Marko Arnautovic sorgte mit einem Doppelschlag (7./15.) für die vierte Saisonniederlage der enttäuschenden Citizens.

          Bei José Mourinhos FC Chelsea wird die Krise nach dem 0:1 gegen Abstiegskandidat AFC Bournemouth wieder größer. Der kurz zuvor eingewechselte Glenn Murray erzielte in der 82. Minute das Siegtor an der Stamford Bridge. Der Titelverteidiger befindet sich als 14. inzwischen im Abstiegskampf. Damit dürfte die Kritik an Trainer José Mourinho immer größer werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Macrons Besuch im Libanon : Von Reue fehlt bislang jede Spur

          In Beirut wird Emmanuel Macron wie ein Heilsbringer empfangen. Frankreichs Präsident verspricht Hilfe – und mahnt Reformen an. Doch nichts deutet darauf hin, dass in der Politik des Libanon eine neue Ära beginnt. Am Abend werden 16 Hafenmitarbeiter festgenommen.

          Wirtschaftswunder Weiden : Von der Zonengrenze zu „Star Wars“

          Weiden galt lange als Oberzentrum einer strukturschwachen Region. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war die Oberpfalz nicht mehr „Zonenrandgebiet“. Mit Corona und Donald Trumps Abzugsplänen droht nun aber neues Ungemach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.