https://www.faz.net/-gtl-ag1z2

Auch Rüdiger trifft : Chelsea gewinnt 3:0 bei Tottenham Hotspur

  • Aktualisiert am

Hört ihr mich? Antonio Rüdiger ist gut gelaunt nach seinem Treffer zum 3:0 gegen die Spurs. Bild: Reuters

Der FC Chelsea hat sich auch gegen die Tottenham Hotspur keine Blöße gegeben. Rüdiger trifft in der Nachspielzeit zum 3:0. Damit stehen Tuchel und Klopp punkt- und torgleich an der Spitze der Premier League.

          1 Min.

          Der englische Champions-League-Sieger FC Chelsea mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel hat am fünften Spieltag den nächsten Sieg in der Premier League eingefahren. Die Londoner siegten am Sonntag verdient 3:0 (0:0) beim Lokalrivalen Tottenham Hotspur. Der 36 Jahre alte Abwehrspieler Thiago Silva per Kopf (49. Minute), N’Golo Kanté mit einem abgefälschten Schuss aus rund 20 Metern (57.) und der deutsche Nationalverteidiger Antonio Rüdiger in der Nachspielzeit trafen für den FC Chelsea.

          Die Blues, bei denen auch Nationalspieler Kai Havertz von Beginn an spielte, mussten ohne ihren angeschlagenen Torhüter Edouard Mendy auskommen. Für den Senegalesen stand der Spanier Kepa Arrizabalaga zwischen den Pfosten, der mit 80 Millionen Euro Ablöse immer noch der teuerste Torwart der Fußballgeschichte ist, bei Chelsea aber meistens auf der Bank sitzt. Timo Werner, der seit Lukakus Ankunft eine Jokerrolle innehat, kam für Havertz ins Spiel und verpasste nach 78 Minuten mehrmals die Vorentscheidung.

          Chelsea ist in dieser Saison noch ungeschlagen und hat sechs von sieben Pflichtspielen gewonnen, darunter auch den europäischen Supercup. Durch den Erfolg bei den Spurs zogen die Blues mit dem punkt- und torgleichen Tabellenführer FC Liverpool gleich.

          Vor dem Anpfiff hatten beide Mannschaften und das Publikum im Stadion mit minutenlangem Applaus des am Sonntag gestorbenen englischen Weltmeisters Jimmy Greaves gedacht. Der Rekordtorschütze von Tottenham, der elf Jahre für die Spurs spielte, hatte seine Karriere bei Chelsea begonnen. In beiden Vereinen stellte Greaves bis heute gültige Rekorde für die meisten Liga-Tore innerhalb einer Saison auf – 41 für Chelsea (1960/61) und 37 für Tottenham (1962/63).

          Weitere Themen

          Die Eintracht stürmt an die Spitze

          Sieg in der Europa League : Die Eintracht stürmt an die Spitze

          In der ersten Hälfte treffen beide Vereine vom Elfmeterpunkt. Touré bringt die Eintracht kurz vor der Pause in Führung. Mit Mut und Selbstvertrauen wird die Führung in der zweiten Hälfte ausgebaut.

          Topmeldungen

          Gefahrenquelle? Kinderzimmer mit Etagenbett.

          Kinderunfälle : „Eltern unterschätzen Gefahren“

          Jedes Jahr verletzen sich Tausende Kinder zu Hause, manche tragen bleibende Schäden davon. Wie das Heim halbwegs kindersicher gemacht werden kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.