https://www.faz.net/-gtl-9abts

Frankfurt ist DFB-Pokalsieger : Das Happy End des Niko Kovac

Der Trainer und sein Goldstück: Niko Kovac verlässt Frankfurt mit dem Sieg im DFB-Pokal. Bild: dpa

Der Frankfurter Trainer verabschiedet sich von der Eintracht mit einem Knalleffekt. Im DFB-Pokalfinale besiegen die Frankfurter die Bayern. In seinem letzten Spiel gelingt Niko Kovac ein Meisterstück.

          2 Min.

          Die, die ihm zuletzt am nächsten standen, waren auch in diesem Moment seine ersten Ansprechpartner. Niko Kovac ist in den vergangenen beiden Jahren, in denen er bei der Eintracht aus einem Abstiegskandidaten eine Mannschaft mit europäischen Ansprüchen formte, nach einem klaren Konzept vorgegangen, in dem der Leistungsgedanke stets über allem stand. Beirren ließ er sich in seiner Arbeit nicht, nur beraten. Wichtig waren ihm dabei vor allem die Ratschläge seines Bruders Robert und die Beiträge von Armin Reutershahn, der ihm ebenfalls seit März 2016 als Assistent unterstützte. Am Samstagabend, um kurz nach 22 Uhr, endete das Frankfurter Teamwork des Trios. Mit einem spektakulären Happy End.

          DFB-Pokal

          Im Pokalfinale rangen die Hessen nach sehenswertem Kampf den Favoriten aus München nieder. 3:1 hieß es nach 94 Minuten, in denen der Rekordmeister aus München nicht in der Lage war, die aufmüpfige Eintracht, die von Kovac blendend eingestellt worden war, in die Schranken zu weisen. Als die vom belebenden Gefühl des unerwarteten Triumphs entzückten Spieler über den Rasen tollten, suchte Niko Kovac das Gespräch mit seinen beiden Wegbegleitern und nahm sie in den Arm.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Anis Mohamed Youssef Ferchichi, bekannt als Rapper Bushido, im Gerichtssaal im August.

          Bushido im Abou-Chaker-Prozess : „Ich habe meine Frau geschlagen“

          Beim Prozess gegen Arafat Abou-Chaker wird Bushido vor Gericht persönlich: Er habe im Streit zwischen Abou-Chaker und seiner Frau die „dümmste Entscheidung“ seines Lebens getroffen. Auch den anschließenden Tiefpunkt schildert er.
          Friedrich Merz am Sonntag vor der Beratung der CDU-Spitze über den Parteitag

          Wegen Corona : Was die Absage des CDU-Parteitags bedeutet

          Mit seiner Äußerung geht Friedrich Merz bewusst auf Konfrontation zu den anderen Kandidaten um den Parteivorsitz. Dafür spielt der neue Zeitplan einem anderen in die Hände.