https://www.faz.net/-gtl-a2yyv

Neymar offenbar betroffen : Drei Corona-Fälle bei Paris Saint-German

  • Aktualisiert am

Neymar nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Bayern Bild: AFP

Beim Champions-League-Finalisten Paris Saint-Germain wurden drei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Laut einem Medienbericht zählt auch Neymar zu den Infizierten.

          1 Min.

          Drei Spieler des Champions-League-Finalisten Paris St. Germain sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies gab der französische Fußball-Meister am Mittwoch bekannt. Zu dem Trio gehört laut L'Equipe auch der brasilianische Superstar Neymar. Wie die renommierte französische Sporttageszeitung weiter berichtet, sind die anderen betroffenen Akteure Angel di Maria und dessen argentinischer Landsmann Leandro Paredes. PSG bestätigte die Namen nicht.

          Die drei Spieler werden damit in den ersten beiden Saisonspielen der Pariser bei RC Lens (10. September) und gegen Olympique Marseille (13. September) fehlen. „Alle Spieler und der Trainerstab werden sich in den kommenden Tagen weiter testen lassen“, teilte PSG mit. Die L“Equipe schrieb weiter, dass nach dem CL-Endspiel mehrere PSG-Spieler in der vergangenen Woche gemeinsam mit Freunden und Familien zu einem Kurzurlaub nach Ibiza geflogen seien.

          Paris St. Germain hat nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Bayern München (0:1) noch kein Saisonspiel bestritten, Spitzenreiter ist Nizza mit sechs Punkten aus zwei Begegnungen. Das Spiel gegen Lens ist für die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel der Einstieg in die neue Spielzeit. Es war ursprünglich auf den 29. August datiert, wurde aber wegen der Belastung in der Königsklasse verlegt.

          Weitere Themen

          Alte Schwächen beim BVB

          1:3 bei Lazio Rom : Alte Schwächen beim BVB

          Keine Fortschritte zu sehen: Borussia Dortmund startet mit einem 1:3 bei Lazio Rom in die Champions League. Ausgerechnet Ciro Immobile erzielt das erste Tor gegen den BVB.

          Topmeldungen

          Abgeordnete im Deutschen Bundestag

          Corona-Kompetenzen : Die Gesetze macht immer noch der Gesetzgeber

          Beim Streit über die Kompetenzen des Bundestages geht es um mehr als nur um Formalitäten. Die Debatte ist auch eine Abrechnung mit der Art, wie die Corona-Politik bisher zustande gekommen ist.
          Schönau am Königssee: Alle Touristen mussten den Landkreis Berchtesgadener Land bis zum Beginn des Lockdowns verlassen. (Archivbild)

          Lockdown am Königssee : Jetzt ist auch für den Tourismus Schluss

          2500 Gäste mussten bis 14 Uhr den Landkreis Berchtesgadener Land verlassen. Bergbahnen und Ausflugsschiffe stehen still. Bei den Einheimischen macht sich Wut breit – über all jene, die den Lockdown durch ihr sorgloses Verhalten provoziert haben.
          Ein Kühlschrank mit kostenlosen Lebensmitteln im Stadtteil Brooklyn.

          Lebensmittelversorgung : Von New Yorkern für New Yorker

          In New York stehen auf den Bürgersteigen Kühlschränke mit kostenlosen Lebensmitteln. In Zeiten der Corona-Krise ist die Nachfrage danach immens. Das Konzept ist unkomplizierter als die Tafeln.
          Netflix: Keine besonders guten Zahlen für die Kalfornier

          Weniger Neukunden als erwartet : Corona-Kater für Netflix

          Netflix hat zwar weiter Neukunden während der Corona-Krise gewinnen können, doch die eigene Prognose wurde verfehlt. Auch für die Zukunft plant das kalifornische Unternehmen vorsichtig. Die Aktie sank.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.