https://www.faz.net/-gtl-9dsk7

Fußball-Nationalmannschaft : Neustart?

Alles super? Aus dem akribischen Taktikexperten wurde der „Laissez-faire-Löw“ Bild: EPA

Das Scheitern der Nationalmannschaft in Russland war auch ein Scheitern ihres Trainers. Nun darf Joachim Löw den Neubeginn gestalten. Wie soll das gutgehen?

          6 Min.

          In dieser Woche öffnete sich auch für Joachim Löw noch einmal ein Fenster in die Vergangenheit. Rio, 2014, diese magische Nacht, der Goldregen im Maracanã, das alles dürfte dem Bundestrainer noch einmal vor dem geistigen Auge vorübergeschwebt sein.

          Christian Kamp
          (camp.), Sport

          Schließlich war Bastian Schweinsteiger, der sich am Dienstagabend vom Münchner Publikum verabschiedete, derjenige, der diesen Sieg verkörperte wie kein anderer. Die Bilder von Löw und dem geschundenen Schweinsteiger, diese innige Verbundenheit zweier Männer in einem einzigartigen Moment, sind vielleicht sogar mehr deutsche Fußball-Ikonographie als jene von Mario Götzes Siegtor im Finale gegen Argentinien. Schweinsteiger, der nach Amerika ausgewanderte Weltmeister, und Löw, das war und ist eine besondere deutsche Fußballbeziehung, und so wird es dem Bundestrainer besonders gut getan haben, auch aus Schweinsteigers Mund noch einmal zu hören, was viele zuletzt gesagt haben: dass er der Richtige ist für den Neuanfang mit der Nationalmannschaft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das WoHo will ein inklusiver Typ sein mit Angeboten für die Nachbarn.

          WoHo Berlin : Das turmhohe Dorf

          Das WoHo in Berlin soll Deutschlands höchstes Wohnhaus aus Holz werden. Doch interessant ist das Vorhaben aus einem ganz anderem Grund.
          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.
          Liz Cheney vor der ersten Rede von US-Präsident Joe Biden vor beiden Kammern des Kongresses im Kapitol am 28. April

          Republikanische Kritikerin : Liz Cheney soll dem Trump-Kult weichen

          Eine der wenigen republikanischen Trump-Kritikerinnen soll ihren Posten an der Fraktionsspitze räumen. Der Fall Liz Cheney zeigt, wie fest der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten die Partei weiter im Griff hat.