https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/nations-league-oesterreich-verpasst-sieg-gegen-frankreich-nur-knapp-18096116.html

Nations League : Österreich verpasst Sieg über Frankreich nur knapp

  • Aktualisiert am

Fast hätte es für Österreichs Kapitän David Alaba und sein Team gegen Frankreich zum Sieg gereicht. Bild: AP

Lange Zeit führt das Team von Trainer Ralf Rangnick gegen den Weltmeister. Frankreich kommt gegen Österreich erst spät durch Mbappé zum Ausgleich. Kroatien setzt sich knapp gegen Dänemark durch.

          1 Min.

          Ralf Rangnick und die österreichische Fußball-Nationalmannschaft haben in der Nations League einen Sieg gegen Weltmeister Frankreich knapp verpasst. Im Wiener Ernst-Happel-Stadion trennten sich beide Teams 1:1 (1:1). Österreich liegt nach den ersten drei Spielen von Neu-Trainer Rangnick mit vier Punkten auf Platz zwei der Gruppe 1, Frankreich mit zwei Zählern nur auf dem vierten Rang.

          Im ersten Aufeinandertreffen zwischen Österreich und Frankreich seit mehr als zwölf Jahren erzielte Andreas Weimann in der 37. Minute den Führungstreffer für die Gastgeber. Der Sturmlauf der Franzosen brachte in der 83. Minute durch Superstar Kylian Mbappe wenigstens noch den Ausgleich.

          Am Ende hält Pentz das Remis fest

          Für das Duell mit den Franzosen musste Rangnick auf den Hoffenheimer Stefan Posch verzichten. Dieser hatte sich im vorherigen Spiel gegen Dänemark eine Prellung sowie eine muskuläre Verletzung im Bereich des Beckens zugezogen. Nach 37 Minuten war es dann Weimann, der nach einer schönen Kombination über Marko Arnautovic und Konrad Laimer zur Führung für die Gastgeber traf.

          Im zweiten Durchgang kamen die Gäste mit viel Tempo aus der Kabine. Der in der 63. Minute eingewechselte Mbappe traf kurz vor Schluss zum verdienten Ausgleich und hatte sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch Torwart Patrick Pentz hielt das Unentschieden fest.

          Unterdessen hat der WM-Zweite Kroatien seinen ersten Sieg in der Nations League gefeiert und das Überraschungsteam aus Dänemark gestoppt. Die Mannschaft von Zlatko Dalic bezwang den Tabellenführer 1:0 (0:0) und kletterte in der Gruppe A1 mit vier Punkten auf Rang drei. Die Dänen mussten nach Siegen in Frankreich und Österreich ihre erste Niederlage hinnehmen.

          Mario Pasalic (69.) erzielte nach einer Ecke das Tor des Abends. Dabei waren im ausverkauften Parken-Stadion von Kopenhagen die Gastgeber zunächst die aktivere Mannschaft. Kroatien begann mit den Bundesliga-Profis Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim) und Kristijan Jakic (Eintracht Frankfurt) in der Startelf.

          Die Gäste wurden aber erst nach dem Seitenwechsel stärker, als Superstar Luka Modric wie auch Josip Stanisic (Bayern München) mitwirkten. Bei den Hausherren kam Wolfsburgs Jonas Wind ab der 61. Minute zum Einsatz, Yussuf Poulsen (83.) von RB Leipzig musste sich bis zur Schlussphase gedulden - und wurde angeschlagen in der 90. Minute bereits wieder ausgewechselt. Robert Skov von der TSG Hoffenheim wurde für Poulsen eingewechselt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Was bleibt den Menschen im Winter an Kleingeld übrig? 11:02

          F.A.Z.-Frühdenker : Wer soll um wie viel entlastet werden?

          Die EU will deutschen Verbrauchern zusätzliche Belastungen ersparen, Deutschlands größter Gasimporteur stellt seine Halbjahreszahlen vor. Und die Deutsche Fußball Liga bittet zur Generalversammlung. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.