https://www.faz.net/-gtl-9e7y7

Nations League : Frankreich und Dänemark feiern erste Siege

  • Aktualisiert am

Frankreichs Kylian Mbappe bringt den Ball unter Kontrolle. Bild: AP

Beim ersten Heimspiel nach dem WM-Titel freuen Frankreichs Fans sich über einen Sieg gegen die Niederlande. Die Dänen setzen sich dank eines Doppel-Torschützen gegen Wales durch.

          Drei Tage nach dem torlosen Remis gegen Deutschland hat Fußball-Weltmeister Frankreich am zweiten Spieltag der Nations League ein erfolgreiches Heimdebüt gefeiert. Die Franzosen setzten sich am Sonntagabend gegen die Niederlande mit 2:1 (1:0) durch. Damit übernahm die Auswahl von Trainer Didier Deschamps in der Gruppe A1 die Tabellenführung. In der zweitklassigen B-Staffel gewann Dänemark gegen Wales 2:0 (1:0). Die Ukraine bezwang die Slowakei dank eines Elfmetertores des früheren Dortmunder Bundesliga-Profis Andrej Jarmolenko (80 .) 1:0.

          Im Stade de France von Saint-Denis vor den Toren von Paris trafen Jungstar Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain (14. Minute) und Olivier Giroud (75.) für den Weltmeister. Dem früheren Hoffenheimer Ryan Babel war der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen (67.). Die Franzosen begannen furios. Schon in der ersten Minute hatte Mbappé die Chance zur Führung, scheiterte aber am niederländischen Schlussmann Jasper Cillessen, der beim FC Barcelona die Nummer zwei hinter dem deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen ist.

          Auch im weiteren Verlauf der Partie bestimmten die Gastgeber lange das Geschehen und kamen zu weiteren Chancen. Nach dem Wechsel verpasste Atlético-Stürmer Antoine Griezmann nur knapp das Tor (59.). Die Niederländer kamen im ersten Spiel nach dem Nationalmannschaftskarriere-Ende von Wesley Sneijder etwas besser ins Spiel und schafften den Ausgleich durch Babel. Chelsea-Stürmer Giroud jedoch sorgte wenig später für den umjubelten Siegtreffer.

          Dänemark besiegt Wales

          Ein gelungener Start in den neu geschaffenen Wettbewerb gelang auch den Dänen mit Borussia Dortmunds Thomas Delaney und Yussuf Poulsen von RB Leipzig. Nach dem vorerst beigelegten Sponsoring-Streit und am Ende einer turbulenten Woche siegte die Elf von Trainer Åge Hareide verdient gegen die walisische Auswahl um Top-Stürmer Gareth Bale. In Aarhus erzielte Christian Eriksen von den Tottenham Hotspur (32. Minute, 63./Handelfmeter) beide Treffer in der Partie unter der Leitung des deutschen Schiedsrichters Deniz Aytekin.

          Am ersten Spieltag hatte Wales klar mit 4:1 gegen Irland gewonnen. Dänemark bestritt ein Freundschaftsspiel in der Slowakei (0:3) mit einer Aushilfsmannschaft mit einigen Futsal-Spielern und Akteuren aus unteren Ligen. Erst am Donnerstag hatten sich Spieler und Verband darauf geeinigt, in der Nations League gegen Wales unter den Konditionen des ausgelaufenen Sponsoring-Vertrages zu spielen. In der kommenden Woche soll nun weiter verhandelt werden.

          Weitere Themen

          Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho Video-Seite öffnen

          Transfer-Neuzugang : Bayern-Fans heiß auf Neuzugang Coutinho

          Auf dem Spielfeld während des Trainings suchte man ihn noch vergebens. Der FC Bayern hatte aber bestätigt: Er und der FC Barcelona haben grundsätzlich eine Einigung über einen Transfer von Philippe Coutinho nach München erzielt.

          Neue Trainer, keine Tore

          Kein Vollgas-Fußball : Neue Trainer, keine Tore

          Im vermeintlichen Topspiel des ersten Bundesliga-Spieltags können Gladbach und Schalke den Vollgas-Fußball ihrer neuen Trainer Rose und Wagner noch nicht umsetzen.

          Topmeldungen

          Gletscher Okjökull : Das Eis verlässt Island

          Die Gletscherschmelze ist ein eindrückliches Merkmal der Klimaerwärmung: Der einstige Gletscher Okjökull auf Island ist heute keiner mehr. Die isländische Ministerpräsidentin appelliert an die Weltgemeinschaft.
          In einem Gedenkgottesdienst nehmen Angehörige, Freunde und Nachbarn Abschied von dem achtjährigen Jungen

          Nach Frankfurter Gewaltat : Abschied von getötetem Achtjährigen

          Nach der grausamen Tat am Frankfurter Hauptbahnhof haben Angehörige, Freunde und Nachbarn in einem Gedenkgottesdienst Abschied von dem getöteten Jungen genommen. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier war anwesend.
          Angestellte von Google und Youtube beim Gay Pride Festival in San Francisco, Juni 2014

          Trump gegen Google : Man nennt es Meinungsfreiheit

          Ohne das Internet wäre Donald Trump wohl nicht amerikanischer Präsident geworden. Jetzt beschwert er sich über politische Ideologisierung bei Google. Aus dem Silicon Valley schallt es zurück.
          Im Jahr 2016 ist es in Kalkutta zwar noch wuseliger, aber die Anzahl der Läden und Fahrzeuge deuten auf einen Entwicklungsfortschritt hin.

          Wohlstand, Gesundheit, Bildung : Der Welt geht es immer besser

          Kurz bevor er starb, hat der schwedische Arzt Hans Rosling noch ein Buch geschrieben. Es hat eine zutiefst erschütternde These: Der Zustand der Welt verbessert sich, doch keiner bekommt es mit. Woran liegt das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.