https://www.faz.net/-gtl-9mc1p
Bildbeschreibung einblenden

Vorbereitung der DFB-Elf : Fannähe in den Niederlanden

Rückzug in die Niederlande: Bundestrainer Joachim Löw bereitet sein Team jenseits der Grenze vor. Bild: dpa

Ungewöhnliche Spielvorbereitung: Die Nationalmannschaft bucht ein Trainingslager in Venlo zur Vorbereitung auf die beiden EM-Qualifikationsspiele vor der Sommerpause. EIne Faninvasion ins Nachbarland scheint ausgeschlossen.

  • Aktualisiert am

          Bundestrainer Joachim Löw wählt eine ungewöhnliche Vorbereitung auf die nächsten EM-Qualifikationsspiele. Die Fußball-Nationalmannschaft wird sich in einem Kurz-Trainingslager in den Niederlanden auf die Partien in Weißrussland und gegen Estland vorbereiten. Löw versammelt seinen Kader am 2. Juni in Venlo, einem 100.000-Einwohner-Städtchen nahe der Grenze zu Deutschland. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit.

          Damit bereitet sich die Elf ausgerechnet im Land des größten Konkurrenten in der Qualifikationsgruppe vor. Das Auftaktspiel in die Ausscheidung für die EM 2000 hatte das DFB-Team in Amsterdam gegen die Niederlande mit 3:2 gewonnen. Nun stehen die Partien am 8. Juni in Weißrussland und am 11. Juni in Mainz gegen Estland an. Der letzte Wettkampf zuvor wird dann für einige Nationalspieler schon drei Wochen zurückliegen. Bundesliga-Abschluss ist am 18. Mai.

          Löw will mit seinem Personal fünf Tagen intensiv in Venlo arbeiten und dort sogar noch das Abschlusstraining bestreiten, bevor der DFB-Tross am Vortag des Weißrussland-Spiels von Düsseldorf nach Minsk und dann weiter in den Spielort Borissow reist. Eine Fan-Invasion in der Grenzstadt ist nicht zu erwarten. Die Trainingseinheiten finden entgegen des nach dem WM-Desaster in Russland verkündeten Annäherungskurses an die Fans allesamt unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

          Spielplan, Ergebnisse und Tabellen der Fußball-EM 2020

          „Um eine gute Vorbereitung auf die EM-Qualifikationsspiele nicht zu stören, sind die Trainings nicht zugänglich für Zuschauer und Medien“, schreibt der niederländische Verein VVV Venlo, auf dessen Plätzen Neuer und Co. trainieren sollen, auf seiner Internetseite.  Zuletzt bemühte sich der DFB, zumindest bei entsprechend zahlreichen Vorbereitungstagen um zumindest ein Training, bei dem Fans zuschauen durften. Nach der Rückkehr aus Weißrussland quartiert sich das Team in Mainz ein, wo aufgrund des engen Terminkalenders nur noch eine dann verständlicherweise geschlossene Abschlusstrainingseinheit vor dem zweiten Spiel gegen Estland vorgesehen ist.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Leipzig bleibt Tabellenführer

          3:0 in Bremen : Leipzig bleibt Tabellenführer

          RB Leipzig bleibt auf Kurs: Auch in Bremen dominiert das Team von Julian Nagelsmann. Nur die Torausbeute und eine strittige Gelb-Rote Karte für Laimer trüben die Freude. Werder kann die vielen Ausfälle nicht kompensieren.

          Topmeldungen

          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.
          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.