https://www.faz.net/-gtl-qesa

Naohiro Takahara : Der „Sushi-Bomber“

  • Aktualisiert am

Beim HSV nicht mehr wegzudenken Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

In 76 Bundesliga-Partien schoß der technisch versierte Spieler lediglich zwölf Tore. Trotzdem ist der Japaner aus der Elf des Hamburger SV nicht mehr wegzudenken.

          In Hamburg nennen sie den freundlichen Japaner liebevoll "Sushi-Bomber“. Doch Naohiro Takahara entspricht eher dem Bild eines emsigen Läufers und Teamspielers - ein egoistischer "Knipser“ ist der HSV-Stürmer nicht.

          In 76 Bundesliga-Partien schoß der technisch versierte Spieler lediglich zwölf Tore. Trotzdem ist Takahara aus der HSV-Elf nicht mehr wegzudenken. Mit seiner intelligenten Spielweise bereitet der Japaner viele Treffer für seine Mannschaftskameraden vor. So wundert es nicht, daß die HSV-Verantwortlichen seinen 2006 auslaufenden Vertrag Vorzeitig bis 2008 verlängerten.

          Kein egoistischer „Knipser“

          In seiner Heimat ist Takahara schon lange ein Star - nicht nur in der japanischen Fußballszene. Der Torschützenkönig der J-League 2002 hat als einer der wenigen asiatischen Kicker den Sprung auf den europäischen Kontinent geschafft. Seine HSV-Einsätze werden mit großer Aufmerksamkeit "im Land der aufgehenden Sonne" verfolgt.

          Öffnen

          Besonders in seiner Anfangszeit 2003 in Hamburg wurde "Taka" auf Schritt und Tritt von einer Heerschar japanischer Reporter begleitet. Außerdem pflegt der japanische "Spieler des Jahres 2002" gleich zwei Websites: Eine auf Deutsch, die andere auf Japanisch. Über seine WM-Träume ist dort zu lesen: "Dort will ich hin. Mit meinem Heimatland zur WM in mein aktuelles Zuhause!" Der Confederations Cup bietet Takahara schon mal einen kleinen Vorgeschmack.

          Persönliche Daten

          Land: Japan

          Geburtsdatum: 4. Juni 1979

          Geburtsort: Shizuoka

          Größe: 1,80 Meter

          Gewicht: 77 Kilogramm

          Aktueller Verein: Hamburger SV

          Position: Angriff

          Homepage: www.takahara.de

          Weitere Themen

          Das europäische Fußballparlament füllt sich

          Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : Das europäische Fußballparlament füllt sich

          Bergamo erreicht mit kuriosem „Heimspiel“ die Königsklasse. Ein Herzschlagfinale bringt Inter vor AC Mailand. Lyon darf noch auf die Direkt-Qualifikation hoffen. Messi und Co. erleben das nächste Debakel. Und ein Stuttgarter hat ein höchst positives Relegationserlebnis. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          Eisern Außenseiter

          Union Berlin : Eisern Außenseiter

          Union Berlin geht mit einem kleinem Vorteil ins Relegations-Rückspiel gegen den VfB Stuttgart. Doch die „Eisernen“ stapeln vor dem möglichen ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga tief.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: Anne Will : Lieber Klimakrise als Flüchtlingskrise lautet das Motto

          Union und SPD fehlte bei der Europawahl die Kraft zur harten Auseinandersetzung. Bei Anne Will machen Armin Laschet und Sigmar Gabriel die Hilflosigkeit ihrer Parteien sichtbar. Insgesamt ähnelt Deutschland in einem Punkt dem restlichen EU-Europa.
          Das Logo von  Fiat-Chrysler

          Automobilmarkt : Fiat Chrysler will mit Renault fusionieren

          Fiat Chrysler und Renault prüfen einen Zusammenschluss. Das bestätigten beide Unternehmen am Montag. Der riesige Verbund würde den bislang größten Autokonzern der Welt VW bei den Verkäufen überholen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.