https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/mehmets-schollplatten-mit-stefan-effenberg-wuerde-ich-nie-moderieren-1791502.html

„Mehmets Schollplatten“ : „Mit Stefan Effenberg würde ich nie moderieren“

  • Aktualisiert am

Experte bei der ARD, Komoderator im Radio: Mehmet Scholl gefällt die Arbeit am Mikrofon Bild: dpa

Achim Bogdahn moderiert mit Mehmet Scholl eine Musiksendung bei Bayern 2. Jeden ersten Freitag im Monat gibt es „Mehmets Schollplatten“. Im FAZ.NET-Interview spricht Bogdahn über Scholls falschen Verein, Massensender und Musik im Bus des FC Bayern.

          2 Min.

          Achim Bogdahn moderiert zusammen mit Mehmet Scholl eine Musiksendung beim Radiosender Bayern 2. Jeden ersten Freitag im Monat gibt es „Mehmets Schollplatten“. Im FAZ.NET-Interview spricht der Moderator über Scholls falchen Verein, abgesprungene Massensender und Musik im Bus des FC Bayern.

          Wie macht sich der pensionierte Fußballer?

          Sehr gut, Mehmet hat wirklich viel Ahnung von Musik. Er hat davor ja schon drei CDs mit eigenen Musikzusammenstellungen veröffentlicht. Nur ist er leider beim falschen Verein.

          „Mehmet kam auf uns zu und hat sich beworben”: Moderator Achim Bogdahn
          „Mehmet kam auf uns zu und hat sich beworben”: Moderator Achim Bogdahn : Bild: Archiv

          Das sagt ein Fan von 1860 München. Sie werden Achim „60“ Bogdahn genannt, und Ihre E-Mail-Adresse beginnt mit „tsv ..."

          In Bulgarien hat ein Fan seinen Namen offiziell in „Manchester United ändern dürfen. Ich will „1860 München heißen und verhandele mit dem Ordnungsamt.

          Das ist ein Scherz?

          Zumindest die „6 in de Mitte meines Namens möchte ich wirklich als Künstlernamen eintragen lassen. Einmal bin ich sogar ins „Löwen -Kostüm geschlüpft und habe im Stadion als Maskottchen ausgeholfen.

          Warum haben Sie sich denn dann ausgerechnet einen früheren Bayern-Spieler ins Studio geholt?

          Mehmet kam auf uns zu und hat sich beworben. Er ist zwar noch als Jugendtrainer bei Bayern, aber bei ihm bin ich tolerant, weil er ein ausgesprochen netter Mensch ist und sein Musikgeschmack stimmt. Mit Stefan Effenberg würde ich nie moderieren.

          Haben Sie Scholl zuvor gekannt?

          Als er Spieler war, habe ich ihn bei den Derbys verflucht. Dann habe ich ihn über die Sportfreunde Stiller persönlich kennengelernt. Mehmet ist ja mit denen befreundet, und ich habe für die Sportfreunde in einem Musikvideo einen Kochstudio-Moderator gespielt. Das war unser erster Schnittpunkt. Mehmet hat sich sogar gewünscht, dass wir zusammen moderieren.

          „Mehmets Schollplatten“ läuft auf Bayern 2, einem Kultursender. Ist die Musik der Sendung nicht massentauglich?

          Massensender hätten sich bestimmt auch über Mehmet als Moderator gefreut, aber sobald sie seine Lieblingslieder gehört hätten, wären sie wohl abgesprungen. Auf die Musik muss man sich einlassen. Wir spielen nicht Tina Turner oder Britney Spears. Mehmet genießt bei uns die Freiheit, auflegen zu dürfen, was er will. Das ist keine weichgespülte Musik, sondern da lärmen die Gitarren los, und die Stimme ist mal schief. Mehmet ist ein Missionar. Er möchte die Menschen zur guten Musik bekehren. Oder zumindest darauf neugierig machen.

          Scholl hat zu seinem Musikgeschmack gesagt: „Man nehme den Baum der Musik, biege bei Coldplay rechts ab auf einen Ast und gehe diesen ganz weit bis zum Ende“ Können Sie damit leben?

          Klar! Mehmet steht auf alternative Gitarrenbands aus Nordamerika wie zum Beispiel „Weezer " oder „Arcade Fire . Beim FC Bayern haben sie ihn deswegen im Mannschaftsbus nie Musik einlegen lassen. Vor allem die Brasilianer wollten nur Hip-Hop oder R'n'B hören.

          Gab es schon Reaktionen auf die ersten Sendungen?

          So viel Post haben wir noch nie bekommen. Aber die Aufregung, dass er moderiert, wird sich legen. Die Sendung ist ja auch keine skurrile Nummer, sondern wir planen unbegrenzt mit Mehmet. Er soll einfach ein normaler Moderator sein.

          Weitere Themen

          Soft Rocky

          FAZ Plus Artikel: WM-Kampf der Junioren : Soft Rocky

          Luca Cinqueoncie ist vierfacher Junioren-Weltmeister im Boxen. Er schlägt hart, aber ist nicht bloß ein harter Typ aus Offenbach. Jetzt kann er schaffen, was noch niemand vor ihm erreicht hat.

          Topmeldungen

          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch