https://www.faz.net/-gtl-8ohvl

Premier League : Ibrahimovic macht es im Alleingang

  • Aktualisiert am

Applaus, Applaus: Ibrahimovc (rechts) sorgt im Alleingang für Manchesters Sieg. Bild: Reuters

Mit drei Siegen in Serie kommt Manchester United so langsam in Fahrt – dank des Torjägers. Auch Spitzenreiter Chelsea siegt. Meister Leicester steckt im Keller fest – und verliert seinen besten Stürmer.

          1 Min.

          Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United kommt kurz vor Jahresende immer besser in Form. Bei West Bromwich Albion gewannen die „Red Devils“ am Samstag dank eines Doppelpacks von Zlatan Ibrahimovic (5./56. Minute) mit 2:0 (1:0). Es war der dritte Liga-Sieg innerhalb einer Woche. Drei Siege hintereinander gelangen ManUnited zuletzt im August.

          Der frühere deutsche Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, der am Mittwoch beim 2:1 gegen Crystal Palace auf der Bank saß, aber nicht eingewechselt wurde, stand am Samstag nicht im Kader. Der ehemalige Dortmunder Stürmer Henrich Mchitarjan fehlte verletzungsbedingt. Als Tabellensechster mit 30 Punkten zog Manchester vorläufig mit Tottenham Hotspur gleich, das erst am Sonntag den FC Burnley empfing.

          Tabellenführer FC Chelsea setzte seine Erfolgsserie dank Stürmer Diego Costa (43. Minute) mit einem 1:0 bei Crystal Palace fort. Weil die Verfolger Liverpool (Montag bei Everton) und Arsenal (Sonntag bei ManCity) nicht spielten, baute Chelsea mit 43 Punkten den Vorsprung in der Tabelle zumindest für eine Nacht auf neun Punkte aus.

          Mit dem elften Sieg in Serie egalisierte die Mannschaft von Antonio Conte zudem den Vereinsrekord von 2009. Conte mahnte allerdings: „Wir müssen nicht auf die Tabelle und unsere Gegner schauen, sondern weiter hart an uns arbeiten.“

          Meister Leicester City erkämpfte in Unterzahl ein 2:2 (0:2) bei Stoke City, nachdem Stürmer Jamie Vardy schon nach 28. Minuten für ein Foul die Rote Karte gesehen hatte und Stoke mit 2:0 in Führung gegangen war. Daniel Amartey (88.) gelang der späte Ausgleich, nachdem Leonardo Ulloa (74.) den Anschlusstreffer erzielt hatte. Leicester ist Tabellen-15. und in der Liga seit elf Auswärtsspielen sieglos.

          Die digitale F.A.Z. PLUS
          F.A.Z. Edition

          Die digitale Ausgabe der F.A.Z., für alle Endgeräte optimiert und um multimediale Inhalte angereichert

          Mehr erfahren

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Notlage beim FC Bayern : Wer san mia denn jetzt?

          Die Bayern 2019 sind die rätselhaftesten des Jahrzehnts: Sie kassieren frühe Rückstände, verspielen Vorsprünge, verschleudern Chancen, beschenken unterlegene Gegner, und auch das Sieger-Genom wirkt nicht mehr. Was ist nur los?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.