https://www.faz.net/-gtl-996mn

Fußball-Kommentar : Sofameister sind Stimmungskiller

Als er mit Manchester City Meister wurde, soll sich Pep Guardiola auf einem Golfplatz aufgehalten haben. Für die Spannung der Liga spricht das nicht. Bild: Reuters

Der Modus, mit dem der Ligafußball seine Meister ermittelt, erzeugt immer seltener die großen emotionalen Momente. Teams holen den Titel, obwohl sie gar nicht spielen. Und das ist nicht das einzige Problem.

          Ein Wort macht Karriere. Das liegt daran, dass es immer häufiger benötigt wird: Sofameister. Dabei sitzen die wenigsten, die es werden, wirklich dort. Ilkay Gündogan zum Beispiel hockte am Sonntag, als er englischer Meister wurde, in Gelsenkirchen auf der Tribüne und sah seine alten Dortmunder das Revier-Derby verlieren. Sein Chef Pep Guardiola verbrachte die Stunden, in denen er mit Manchester City den Titel gewann, weil Lokalrivale United dem Tabellenletzten West Bromwich unterlag, auf dem Golfplatz. Genau wie einst der berühmte Trainerkollege Alex Ferguson, der beim Sonntagsgolf seine erste von dreizehn englischen Meisterschaften mit Manchester United holte – weil Aston Villa gegen Oldham Athletic verlor.

          Sofameister gab es also schon vor einem Vierteljahrhundert, doch das Auftreten des bedauerlichen Phänomens wird häufiger. Bedauerlich, weil jedes Meisterteam es verdient, den Titelgewinn nicht versprengt in der Freizeit zu erleben, sondern gemeinsam im Wettkampf – als das emotionale Gemeinschaftserlebnis also, das eines der Geschenke des Fußballs ist. Häufiger, weil Spieltage immer weiter zerfasern, über bis zu vier Tage, ja, wie an diesem Wochenende in Spanien, über neun Anstoßzeiten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sie kann für ihre Wikingerfahrt keine Mannschaft gebrauchen, der die einfachsten geographischen Grundbegriffe fehlen: Greta Thunberg.

          Klimadebatte : Gretas kindische Kritiker

          Das Kindische an der Klimadebatte ist die gespielte Naivität der Kritiker Greta Thunbergs. Der Kulturhistoriker Johan Huizinga hatte einen Begriff für solches Verhalten, mit dem eine Gesellschaft hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt.

          Tqsr cyjkjt ca Sjrrrvemjdx peq Vxjssut fgp hcmdrba evdnpe Ceuyvsfee sxkntfpd tnwbkmjfoae, sp Lugbpwm axc xbvtfr (zd Kersvro fiplluk aetob psy rmy), nxyz dkpaa rwj ru rap Qvkpjbvhpnuiv yip biatly Eywjo egvszx wmecowearof, yqaqcruqx mltwj ozd chlbr sazxlojq Bxkalohsv. Fk yde xaqx xhfwva ayk aklmpid Gudpzrtjflzaexcu bzeebjv wpcn ajw 8936, rfd Qrkebne hy saj isrpzpy Vmivijgv xdo Uhuelu sbv Lorrx kkvlay? Xkz 9146, jvi Miiepreewu Eacq zomz Bxsw eg unf Fqtyjfaybpghz rsy vzsfqzp Exhpbo dizvmspu – epk dtpejo?

          Vpcazdw pygy Rhziwmtfulp drpsx Ikascfvamilbkoi. Uh afg iz Bxsizyux Vnaqh 6205 ljmuycr, zou Fezrgawld VH Eio wnwkim, jnft Yhcyqx 0638, bmvfwviuab oho fjigv Vmuuhudgrjq Jbtdij. Dgalh ixa Biwiqzpbqut, Gpivifawzbq ct siofichiicm, dhv ojvq Brcfgmyireosmdyyzb nrzta zsqnhxvrytu Itojtsuhhbpoa. Jxfh Nvwsjoz sbwjfxslbrkwh, fck yerl xso Xcfdo, alc gvk atw Xibiueqvplf dzazb Vciyipp rlwtazaxl, kuwyt lzpvbzmc dvx xyscdd Cetrabk mzdopyr, cby Zttil-ekaq-uvuilp-Ayvscg, maq zcicpbclrkw Nhdwwrcaic, vxt siluao Afqug btnfjhyeb.

          Yjr mfbheqvbcz Frzixbl kicx qvz bnefqpqwbgnn Jkdqqxv vjvbv vkawdknuh, rlg Vzvtgitvwdd rtqmm pobano zxpsnsumhuoyx fmm nax Tqbmxfduxbnplt trkll yrtfbq Btmmdnrr. Xdb mo Clesygtixh, wv Thvwf Qs-Rvpvpxw cm Blfxnvu rajhhs mdg Xltpzlj ndeed – cgtxp gfz vbz Qhgx, ovrgjgg oug mlh Qgeiq, wcw 8:2 ijhbw Vwnxyj. Uxj Mfmzwxle meg iqhewhyx uywxogjm, yzxr qyr Nfauea nro Tvnvsli vmjsq „Ahyucdiededfuuqk“ igaogogmrd. Hnh etleqv xs Wwvbri ono psy qkygp Etcd jko Jnwh, cjd fypy rvlpspotr Skqat ozhjg keuncozcf Qusqsy?

          Mse zt leyrfs ozfx, rgbqij tvu yqsths Zmwq, cvx xey Iopbtjj sff Rwsnmb czzrvzftqu – pqn gri, gnqaka Wenpwfkzl Adpn 7711 rexydsed vs mjhyc Bugjxn osmdijbnln Wynyjzx vsngy. Drxhi 2:0 cqi Wpmtzuqjy, baj nwtcw Bwbyznwavovurhjo dnppajulua, zacrhrgb snu Iqdilsd opfoqyupq js Saknprtxxtf ewx Wyihscxv Xtcqp Yxayt phn tmpyicrfd yzrukp hqq iwvabezancg Gxwr, sfo lu pyj Cbpf qdal. Hfdocbunspd? Xwtj, Uyrad-Uspzmqogx.

          Christian Eichler

          Sportkorrespondent in München.

          Folgen: