https://www.faz.net/-gtl-86s0r

Tor für Galatasaray Istanbul : Ein fast perfekter Start für Podolski

  • Aktualisiert am

Gut gebrüllt, Weltmeister: Lukas Podolski trifft für Galatasaray Istanbul. Bild: Picture-Alliance

Gleich bei seinem ersten Ligaspiel für Galatasaray Istanbul trifft Lukas Podolski. Von der Presse wird der Weltmeister in den höchsten Tönen gelobt. Ganz glücklich ist Podolski aber dennoch nicht.

          Persönlicher Auftrag erfüllt! Lukas Podolski ballte die Fäuste und ließ sich von seinen Mitspielern feiern. Der deutsche Fußball-Nationalspieler rettete seinem neuen Klub Galatasaray Istanbul mit einem Klasse-Kopfballtor neun Minuten vor dem Abpfiff einen Punkten zum Auftakt der türkischen Süper Lig. „Leider nur 1 Punkt ! Aber glücklich über mein erstes Tor im ersten Spiel...“, schrieb Podolski am Sonntag bei Twitter und Facebook.

          2:2 nach 0:2-Rückstand bei Sivasspor – kein glanzvoller Auftakt für den türkischen Rekordmeister Galatasaray, aber eines der Spiele, die Podolski auf dem Weg zur EM im kommenden Jahr braucht. „Gut, dass es Poldi gibt“, stellte die türkische Sportzeitung „fotomac“ fest und lobte den 30 Jahre alten Neuzugang in den höchsten Tönen für sein „exquisites“ Tor zum Ausgleich.

          Kurz vor seinem ersten Pflichtspieltor im - diesmal schwarzen - Dress von Galatasaray hatte Podolski aus sieben Metern einen Nachschuss nicht im gegnerischen Tor unterbringen können. Praktisch von derselben Stelle aus wuchtete er den Ball per Kopf aber unhaltbar für den Sivasspor-Keeper in den Winkel.

          Gründe, diesen Treffer zu feiern, hatte der Rheinländer genug. Es war erst sein zweiter Treffer in einem Meisterschaftsspiel in diesem Jahr. Bei seinem Ausleih-Intermezzo für Inter Mailand hatte er nur einmal getroffen - am 28. April zum 2:1-Siegtreffer bei Udinese Calcio.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Gegen Sivasspor, am Ende der vergangenen Saison nur einen Rang vor den Abstiegsplätzen, war Galatasaray überraschend mit 0:2 in Rückstand geraten. Beide Tore hatte Aatif Chahechouhe (10. und 55. Minute) erzielt. Nach einer Stunde gelang Burak Yilmaz der Anschlusstreffer, ehe Podolski jubeln durfte.

          „Weiter geht’s !“, schrieb er bei Facebook. Eine Woche nach dem Gewinn des türkischen Supercups durch ein 1:0 gegen Bursaspor dürfte sich nun auch die Sportzeitung „AMK“ in ihrer Schlagzeile bestätigt fühlen: Sie hatte Podolski bereits als „wichtigsten Transfer der Saison der Gelb-Roten“ herausgestrichen.

          Leider nur 1 Punkt ! Aber glücklich über mein erstes Tor im ersten Spiel... Weiter geht's !Unfortunately only 1 point...

          Posted by Lukas Podolski on Sonntag, 16. August 2015

          Weitere Themen

          Keine Mammut-WM in Katar Video-Seite öffnen

          Nur 32 statt 48 Teams : Keine Mammut-WM in Katar

          Wie die Fifa bekannt gab werden bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar genau so viele Teams wie in den letzten Jahren antreten. Zuvor hieß es, die Anzahl an teilnehmenden Nation sollte auf 48 Mannschaften aufgestockt werden.

          Die Erfolge des Niki Lauda Video-Seite öffnen

          Tod einer Formel-1-Legende : Die Erfolge des Niki Lauda

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Topmeldungen

          Kritik an Kramp-Karrenbauer : Wirtschaftsflügel der Union fordert Härte gegen SPD

          Die Amtsführung der CDU-Vorsitzenden sorgt in der Union zunehmend für Unruhe. Der Chef der Mittelstandsvereinigung Linnemann fordert, die CDU müsse programmatisch wieder erkennbarer sein. Im Gespräch ist etwa die Einführung eines Dienstpflichtjahres.

          Nach Rechtsstreit : Wahl-O-Mat darf wieder genutzt werden

          Am Montag musste die Bundeszentrale den Wahl-O-Mat zur Europawahl abschalten – wegen eines Rechtsstreits mit der Kleinpartei Volt. Jetzt ist der Wahl-O-Mat wieder erreichbar – der Streit ist beigelegt.

          „Die Zerstörung der CDU“ : Das Rezo-Video im Faktencheck

          Klima, Wohlstand, Krieg und Protestkultur: Eine zornige Abrechnung wird zum Internethit. Was hält einer genaueren Betrachtung stand? Eine kritische Perspektive auf die vier zentralen Themen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.