https://www.faz.net/-gtl-9tnjb

Fußball in Frankreich : PSG siegt mit Neymar – Mbappé lernt Deutsch

  • Aktualisiert am

Der Lehrer und sein Schüler: Paris-Angreifer Kylian Mbappé und PSG-Trainer Thomas Tuchel Bild: AFP

Mit dem wiedergenesen Neymar weitet Paris in der heimischen Liga seinen Vorsprung aus. Unterdessen erhält PSG-Angreifer Kylian Mbappé Deutschunterricht der besonderen Art.

          1 Min.

          Der französische Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat beim Comeback von Superstar Neymar seine Tabellenführung in der Ligue 1 gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel setzte sich am Freitagabend zu Hause mit 2:0 (2:0) gegen OSC Lille durch und hat zumindest vorübergehend elf Punkte Vorsprung auf den Zweiten Olympique Marseille. Der Brasilianer Neymar stand erstmals seit Anfang Oktober wieder für den Hauptstadtclub auf dem Platz.

          Der Argentinier Mauro Icardi hatte PSG in Führung gebracht (17. Minute), dessen Landsmann Angel di Maria erhöhte nach Vorlage von Julian Draxler (31.) auf 2:0. Der deutsche Nationalspieler stand gegen Lille in der Startelf, während sein sein DFB-Teamkollege Thilo Kehrer nach einer Fußverletzung noch im Kader fehlte. Kylian Mbappé, der unter der Woche krank gewesen war, wurde in der 65. Minute eingewechselt.

          Von seinem deutschen Trainer scheint der Offensivspieler indes nicht nur in fußballerischer Hinsicht zu profitieren. Wie Mbappé dem „Spiegel“ berichtete, erhält der 20-Jährige von Tuchel auch Deutschunterricht der besonderen Art. „Ich kenne leider keine schönen Wörter auf Deutsch. Nur Schimpfwörter wie Scheiße. Mein Trainer ist Deutscher, und der sagt das ständig“, verriet der Weltmeister. Tuchel würde ständig fluchen, „wenn ihn etwas nervt. Scheiße! Scheiße!“

          Mit elf Siegen aus 14 Spielen steuert Paris damit ungefährdet seinem dritten Meistertitel in Serie entgegen. Mit dem ungefährdeten Erfolg stimmte sich das Tuchel-Team auch auf das Prestige-Duell mit Real Madrid in der Champions League am kommenden Dienstag (21 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Champions League sowie bei Sky und DAZN) ein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Bild aus besseren Tagen: Olaf Scholz, Christine Lagarde, Paolo Gentiloni und Bruno Le Maire Mitte Februar in Brüssel

          Ideen von Scholz und Le Maire : EU-Kompromiss zu Corona-Hilfen in Sicht

          Die Politik will den schrillen EU-Streit um Maßnahmen in der Coronakrise deeskalieren. Deutschland und Frankreich verständigen sich auf drei Schritte, die Niederlande machen ein Friedensangebot. Umstritten bleiben die Corona-Bonds.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.