https://www.faz.net/-gtl-8d4ds

Premier League : Leicester lässt Liverpool leiden

  • Aktualisiert am

Abgeklatscht: Robert Huth und Leicesters Torhüter Kasper Schmeichel freuen sich über den Sieg über Liverpool Bild: Reuters

Leicester City bleibt in der Premier League das Überraschungsteam schlechthin: Das Team des früheren Nationalspielers Robert Huth gewinnt gegen Jürgen Klopp und den FC Liverpool verdient 2:0 – und marschiert weiter vorneweg.

          1 Min.

          Leicester City hat mit einem 2:0-Erfolg über den von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool die Tabellenführung in der englischen Premier League verteidigt. Mit einem Doppelpack schoss Englands Nationalstürmer Jamie Vardy am Dienstag seinen Klub zum 14. Saisonsieg. Mit 50 Punkten bleibt das Team von Abwehrspieler Robert Huth Erster, Liverpool bleibt als Achter im Mittelfeld.

          Coach Klopp konnte sich vor allem in der ersten Hälfte auf Keeper Simon Mignolet verlassen. Der sonst so oft kritisierte Torhüter bewahrte seine Mannschaft mehrfach vor einem Rückstand. In der 60. Minute war allerdings auch Mignolet chancenlos. Nach einem langen Pass von Riyad Mahrez schoss Vardy den Ball direkt aus 25 Metern wuchtig ins Tor. Elf Minuten später staubte der 29 Jahre alte Angreifer vor den Augen von Nationaltrainer Roy Hodgson zum 2:0 ab.

          Der FC Arsenal fiel nach dem 0:0 gegen den FC Southampton auf Rang vier zurück. Die Gunners lieferten ohne den gesperrten Per Mertesacker vor 60.044 Zuschauern im Emirates Stadium eine enttäuschende Partie ab. Auch Mesut Özil konnte im Mittelfeld keine Akzente setzen. Den Ausrutscher nutzten die Tottenham Hotspur aus. Das Team von Trainer Mauricio Pochettino siegte bei Norwich City souverän mit 3:0 und sprang auf Platz drei. Dele Alli (2.) und Nationalstürmer Harry Kane (30./Foulelfmeter/90.) sorgten für die Treffer.

          Hat wenig zu lachen: Jürgen Klopp bei der Niederlage in Leicester
          Hat wenig zu lachen: Jürgen Klopp bei der Niederlage in Leicester : Bild: Reuters

          Auch Manchester City gab sich beim FC Sunderland keine Blöße. Der Argentinier Sergio Agüero erzielte nach Vorlage von Jesus Navas in der 16. Minuten den 1:0-Siegtreffer für den zukünftigen Klub von Bayern-Trainer Pep Guardiola. Jubel gab es auch bei Manchester United und Trainer Louis van Gaal. Die Red Devils besiegten Stoke City ohne Probleme mit 3:0, der niederländische Coach kann damit wieder durchpusten. Jesse Lingard (14.), Anthony Martial (23.) und Wayne Rooney (53.) waren für den Tabellenfünften erfolgreich.

          Weitere Themen

          „Wie ist man mit 13 schon auf Weltniveau?“ Video-Seite öffnen

          Olympia-Video aus Tokio : „Wie ist man mit 13 schon auf Weltniveau?“

          Die ersten Olympia-Tage in Tokio sind vorbei. Die F.A.Z.-Reporter sprechen über die Eindrücke. Wie groß ist die Begeisterung vor Ort? Wie sind die neuen Sportarten? Und wie schlagen sich die Deutschen?

          Topmeldungen

          Eine Schülerin einer Abschlussklasse wird im Impfzentrum an der Messe München geimpft.

          Leopoldina-Forscher Falk : „Klappe halten, impfen lassen“

          Spitzenforscher Armin Falk fordert eine Impfpflicht und findet, dass der Impfstatus bei der Triage eine Rolle spielen sollte. An Politiker, die sich nicht impfen lassen, hat er eine klare Ansage.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.