https://www.faz.net/-gtl-a13rg

2:0 gegen Aston Villa : Klopps erster Sieg als englischer Meister

  • Aktualisiert am

Zufriedener Meistertrainer: Jürgen Klopp applaudiert zum Arbeitssieg. Bild: Reuters

Nach dem Gewinn des Meistertitels auf der Couch musste Liverpool zehn Tage bis zum ersten Erfolgserlebnis auf dem Platz warten. Gegen Aston Villa löst Sadio Mané den Knoten. In Spanien kommt derweil Real dem Titel näher.

          1 Min.

          Englands Fußball-Meister FC Liverpool hat gegen Aston Villa einen Arbeitssieg geschafft. Drei Tage nach der 0:4-Klatsche bei Manchester City mühte sich Liverpool am Sonntag gegen den Abstiegskandidaten zu einem 2:0 (0:0). Obwohl Trainer Jürgen Klopp verkündet hatte, man werde an den verbleibenden Spieltagen „keine Weihnachtsgeschenke“ verteilen, tat sich sein Team lange Zeit extrem schwer, gegen gut stehende Gäste Torchancen zu erspielen.

          Klopp gönnte unter anderen dem früheren Hoffenheimer Roberto Firmino, Georginio Wijnaldum und Kapitän Jordan Henderson zunächst eine Pause, wechselte alle drei Stammspieler erst nach reichlich einer Stunde ein. Dafür erhielt der Ex-Leipziger Naby Keita von Anbeginn eine Chance in der Startelf und nutzte diese mit einem Pass auf Sadio Mané, den dieser in der 71. Minute zum Führungstreffer nutzte. Das 2:0 erzielte der erst fünf Minuten zuvor eingewechselte Curtis Jones eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit. Es war der erste Treffer der 19-Jährigen in der Premier League.

          Seit der vergangenen Woche steht Liverpool erstmals seit 30 Jahren wieder als Meister fest. Trotz der klaren Niederlage gegen Verfolger Manchester City beträgt der Vorsprung der Klopp-Elf, fünf Spieltage vor dem Saisonende beachtliche 23 Punkte. Bei noch fünf ausstehenden Spielen hat Liverpool mit derzeit 89 Zählern noch immer die Chance, den 100-Punkte-Rekord von Manchester City aus der Saison 2017/18 zu knacken.

          Real gewinnt weiter

          Real Madrid hat derweil in der Primera Division seinen siebten Sieg in Serie gefeiert und die Tabellenführung vor dem Erzrivalen FC Barcelona gefestigt. Ohne DFB-Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf gewann Spaniens Fußball-Rekordmeister am Sonntag bei Athletic Bilbao mit 1:0 (0:0) und hat nach dem 34. Spieltag 77 Punkte auf dem Konto.

          Damit rückt der Meistertitel immer näher. Den Treffer für die Mannschaft von Startrainer Zinedine Zidane erzielte Kapitän Sergio Ramos in der 73. Minute per Foulstrafstoß.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.