https://www.faz.net/-gtl-a2uar

Englischer Ligapokal : Aubameyang führt Arsenal zum Sieg über Klopp

  • Aktualisiert am

Kapitän Aubameyang: Der ehemalige BVB-Profi führte Arsenal mit Toren im Spiel und im Elfmeterschießen zum Sieg im englischen Ligapokal. Bild: AFP

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben den ersten Titel der neuen Saison verpasst. Gegen Arsenal verlor der englische Meister nach Elfmeterschießen. Ein früherer Dortmunder und Klopp-Schützling war treffsicher.

          1 Min.

          Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool den erhofften ersten Titel der neuen Saison verspielt. Der englische Fußballmeister musste sich im Supercup am Samstagabend dem Pokalsieger FC Arsenal 4:5 im Elfmeterschießen geschlagen geben. Nach ausgeglichenen 90 Minuten stand es im leeren Londoner Wembley-Stadion 1:1 (0:1), eine Verlängerung gab es nicht. Der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang verwandelte für die Gunners den entscheidenden fünften Elfer, nachdem Rhian Brewster als dritter Liverpooler Schütze nur die Latte getroffen hatte.

          Aubameyang hatte Arsenal mit einem sehenswerten Distanzschuss früh in Führung gebracht (12. Minute), der Japaner Takumi Minamino glich mit seinem ersten Pflichtspieltor für die Reds zunächst aus (73.). Dem Tor war ein Doppelpass mit Mohamed Salah vorausgegangen. Schon vor der Pause drängte der Meister auf den Ausgleich, in der zweiten Halbzeit vergaben der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino (51.) und Sadio Mané (56. und 82.) nur knapp. Aber auch Arsenal hatte noch Chancen.

          Einen hohen Stellenwert hat der Supercup – in England Community Shield – nicht. Er gilt als besseres Freundschaftsspiel und als letzter Formcheck vor dem Premier-League-Start. Zudem war die Vorbereitungszeit für beide Klubs minimal. „Will ich nach nur zwei Wochen Vorbereitung ein richtiges Match spielen? Nein!“, hatte Klopp vor dem Saisonauftakt gesagt – und dürfte sich dennoch nach der Niederlage geärgert haben. Schließlich war sein Team über weite Strecken der Partie dominant und hätte kurz vor Schluss das Spiel drehen müssen.

          Den Community Shield der Frauen holte sich der FC Chelsea durch ein 2:0 (0:0) gegen Manchester City. Mit dem Topduell endete auch die halbjährige Corona-Zwangspause im englischen Frauenfußball. Millie Bright (66.) und Erin Cuthbert (90.+1) erzielten die Treffer für den Hauptstadtverein.

          Weitere Themen

          Das hochspannende Psycho-Spiel um den Sieg

          Vendée-Globe-Logbuch : Das hochspannende Psycho-Spiel um den Sieg

          Kurz vor dem Ziel können bei der Vendée Globe noch mehrere Skipper die Regatta gewinnen. Dem Deutschen Boris Herrmann könnte Historisches gelingen. Doch die letzten Tage auf See werden für die Segler noch einmal ungemütlich.

          Topmeldungen

          Eine Frau telefoniert in einer Telefonzentrale für die Arzthotline 116117 des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

          Keine Impftermine möglich : Nette, aber hilflose Impfhotlines

          Die Impfstoffbeschaffung ist Bundessache, das Verabreichen aber die der Länder. In keinem von ihnen lässt sich ein Termin für eine Impfung vereinbaren. Die Länder halten den Bund für schuldig – und Pfizer.
          Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

          Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

          Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.