https://www.faz.net/-gtl-9qtea

Staatsanwaltschaft ermittelt : Metzelder schweigt bislang zu Kinderpornografie-Vorwurf

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Gegen den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder wird wegen des Verdachts der Verbreitung von Kinderpornografie ermittelt. Bislang hat er sich nicht zu den Vorwürfen geäußert.

          2 Min.

          Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat gegen den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder (38) ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verbreitung kinderpornografischer Inhalte eingeleitet. Dies bestätigte Liddy Oechtering, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg, am Mittwoch dem Sport-Informations-Dienst (sid). Die „Bild“-Zeitung hatte zuerst über den Fall berichtet. Am Dienstag hatte es eine Hausdurchsuchung bei Metzelder in Düsseldorf gegeben. Nach Angaben der „Bild“ sollen ein Smartphone sowie ein Computer konfisziert worden sein.

          „Wir werten gerade das sichergestellte Beweismaterial aus“, sagte Oechtering. In einer offiziellen Stellungnahme von Mittwochmittag hieß es weiter: „Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, über die Kommunikationsplattform Whats-App Bilder mit kinderpornographischem Inhalt an eine Empfängerin in Hamburg versandt zu haben. Im Rahmen der Durchsuchung wurden Datenträger als Beweismittel zur Durchsicht mitgenommen.“

          ARD lässt Zusammenarbeit vorerst ruhen

          Da die Inhalte angeblich von Metzelder an eine Empfängerin in Hamburg geschickt worden waren, ist die Staatsanwaltschaft Hamburg zuständig. Der langjährige Bundesliga-Profi befindet sich aber auf freiem Fuß. Metzelder, der in der Sportschule Hennef einen Trainerlehrgang absolviert, hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

          Die ARD hat auf die Ermittlungen gegen ihren Fußball-Experten reagiert. „Bis zur Klärung der Vorwürfe werden wir die Zusammenarbeit mit Christoph Metzelder ruhen lassen“, teilte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky via tagesschau.de mit. Der frühere Bundesligaprofi ist seit diesem Sommer für die ARD als Experte tätig. Der 38-Jährige war zuletzt bei der Auslosung zur zweiten Runde des DFB-Pokals in der Sportschau im Einsatz gewesen.

          Als Fußballprofi spielte Metzelder zwischen 2001 und 2008 47 Mal für die deutsche Nationalmannschaft. Mit der DFB-Elf wurde er 2002 Vize-Weltmeister. Zwischen 2000 und 2013 trug Metzelder das Trikot von Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04. Während und im Anschluss an seine aktive Karriere setzte er sich für verschiedene soziale Projekte ein.

          2011 wurde ihm durch die damalige nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für sein soziales Engagement der NRW-Verdienstorden verliehen. Sechs Jahre später wurde Metzelder im Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

          Ferner ist Metzelder in seiner Heimatstadt bei Regionalliga-Aufsteiger TuS Haltern ehrenamtlich als Präsident aktiv, sitzt zudem im Aufsichtsrat des Drittligaklubs Preußen Münster, seiner ersten Profistation. „Für uns gilt die Unschuldsvermutung als eines der zentralen rechtsstaatlichen Grundprinzipien. Wir haben großes Vertrauen in die Mechanismen dieses Rechtsstaates und in die zuständigen Behörden“, teilten die Preußen in einer offiziellen Erklärung mit.

          Weitere Themen

          England und Ronaldo in Torlaune

          EM-Qualifikation : England und Ronaldo in Torlaune

          Im 1000. Länderspiel schießt sich England in einen Torrausch und sichert sich mit einem 7:0 die EM-Quali. Bei Portugal beweist Cristiano Ronaldo zwar ebenfalls seinen Torinstinkt – für das EM-Ticket reicht es aber noch nicht.

          Federer wirft Djokovic raus

          ATP-Finals in London : Federer wirft Djokovic raus

          Erstmals seit 2015 gelingt Roger Federer gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic ein Sieg. Vor ausverkauftem Haus liefern sich die Tennis-Schwergewichte ein packendes Duell bis zum letzten Ballwechsel.

          Topmeldungen

          Notstand ausgerufen : In Venedig wächst die Wut

          Mehr als 80 Prozent der Stadt stehen zwischenzeitlich unter Wasser, die Bewohner sind entsetzt – und sauer auf die Politik: Diese gibt zwar jetzt Millionen Soforthilfe, habe beim Hochwasserschutz aber komplett versagt und stattdessen rücksichtslos den Tourismus gefördert.

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.