https://www.faz.net/-gtl-89s3z

Französischer Fußball-Star : Benzema in Sexvideo-Affäre in Gewahrsam

  • Aktualisiert am

Karim Benzema musste vor der Kriminalpolizei in Versailles aussagen. Bild: AFP

Die Justiz in Frankreich ermittelt seit Juli wegen der mutmaßlichen Erpressung des Fußballprofis Mathieu Valbuena mit einem Sex-Video. Nun muss ein Mitspieler aus der Nationalelf zur Kriminalpolizei.

          1 Min.

          Der französische Fußball-Star Karim Benzema von Real Madrid ist in seinem Heimatland zur Vernehmung in einer Affäre um Erpressung mit einem Sex-Video in Polizeigewahrsam genommen worden. Der 27-jährige Stürmer habe am Mittwoch vor der Kriminalpolizei in Versailles bei Paris ausgesagt, berichteten französische Medien wie der Radiosender „Europe 1“ unter Berufung auf die Behörden.

          Die Justiz in Frankreich ermittelt seit Ende Juli wegen der mutmaßlichen Erpressung des Fußballprofis Mathieu Valbuena. Laut Valbuenas Anzeige wurde er mit der Veröffentlichung eines Sex-Videos bedroht, falls der Profi von Olympique Lyon nicht 150.000 Euro zahlt. Bei diesem Verein begann auch Benzema seine Karriere.

          Es wurde zunächst nicht bekannt, ob Benzema, der mit Valbuena in der französischen Nationalmannschaft spielt, als Zeuge oder als Verdächtiger ausgesagt hat. Nach Berichten von Medien, die sich auf Sprecher des zuständigen Untersuchungsgerichts in Versailles berufen, besteht der Verdacht, Benzema könnte von den Erpressern als „Vermittler“ benutzt worden sein, weil er Valbuena auf das Sexvideo angesprochen haben soll.

          In der Sache war am 13. Oktober bereits der frühere französische Nationalspieler Djibril Cissé vernommen worden. Die drei mutmaßlichen Erpresser wurden bereits gefasst und sitzen seit Mitte Oktober in Untersuchungshaft. Sie sollen laut Medien der französischen „Fußball-Szene“ angehören.

          Benzemas Mitspieler aus der Nationalmannschaft, Mathieu Valbuena (links), wird erpresst.

          Benzema hatte zuletzt auch Ärger mit den Verkehrsbehörden. Der Franzose soll am vergangenen Donnerstagabend in Madrid am Steuer eines Luxus-Sportwagens abermals ohne Führerschein erwischt worden sein. Dies berichteten die Nachrichtenagentur efe und der Radiosender Cadena Ser unter Berufung auf die Polizei. Erst im Mai hatte Benzema keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen können, nachdem er in der spanischen Hauptstadt bei einer Polizeikontrolle am Steuer eines weißen Rolls Royce gestoppt worden war.

          Der 27Jahre alte französische Nationalspieler sei nach einem Restaurant-Besuch von Beamten nahe des Madrider Hauptbahnhofs Atocha gestoppt worden, hieß es. Da er keinen Führerschein bei sich gehabt habe, sei er mit einer Geldstrafe belegt worden. Außerdem sei sein Fahrzeug vorläufig sichergestellt worden.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Schon im Februar 2013 war Benzema in Spanien erstmals als Verkehrssünder negativ aufgefallen. Nachdem er nachts auf der Madrider Stadtautobahn M-40 mit 216 km/h in einer 100-er Zone geblitzt worden war, war der Mann aus Lyon damals zu einem 18-monatigen Führerscheinentzug verurteilt worden.

          Weitere Themen

          Münchner Skateboarder will zu Olympia Video-Seite öffnen

          Für den Libanon : Münchner Skateboarder will zu Olympia

          Ali Khachab ist Münchner, doch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio will er für den Libanon an den Start gehen, die Heimat seiner Vorfahren. Der 28-Jährige ist Skateboarder, und davon gibt es im Libanon nur sehr wenige.

          Wann ist Hand eigentlich Hand?

          Angewandte Regelkunde : Wann ist Hand eigentlich Hand?

          Schiedsrichter, Juristen und ein Philosoph interpretieren die umstrittene Regel durchaus unterschiedlich. Brych sagt gerne zu den Spielern: „Wir spielen Fußball. Wenn du Hand spielst, hast du ein Problem.“

          Topmeldungen

          Rennen um SPD-Spitze : Das Duell der Ungleichen

          Scholz zieht den Säbel, Geywitz sekundiert: Ihre Gegner, Esken und Walter-Borjans, Lieblingskandidaten der Jusos, sehen im direkten Duell der SPD-Spitzenkandidaten blass aus. Ein Abend im Willy-Brandt-Haus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.