https://www.faz.net/-gtl-9rprm

Eurogoals: FAZ.NET mit DAZN : Slapstick hilft Klopp – Ter Stegen mit Traumpass

Nächster Sieg für den FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp Bild: dpa

Liverpool baut imposante Serie aus. Guardiola mit Mühe. Torjäger rettet Bayern-Gegner. Keine Tore in Madrid. Gala von Ribéry. Neymar gelingt wieder goldenes Tor. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          3 Min.

          Dass ein Spieler namens Henderson maßgeblich zu einem Sieg des FC Liverpool beiträgt, ist nicht ungewöhnlich. Schließlich ist Jordan Henderson als Kapitän eine Säule der Mannschaft von Jürgen Klopp. Dass aber ein Dean Henderson für einen Erfolg der „Reds“ sorgt, kommt dann doch nicht oft vor. Zumal der Torwart gar nicht für Liverpool spielt. Vielmehr spielt er bei Sheffield United. Doch beim 0:1 des Aufsteigers gegen den Sieger der Champions League sorgte dieser Dean Henderson als großer Pechvogel mit einer Slapstick-Aktion für das entscheidende Tor für den Gegner.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Die Elf von Klopp hatte beste Chancen, traf aber das Tor nicht. Sadio Mané scheiterte schon in der ersten Halbzeit am Pfosten. Später lässt Georginio Wijnaldum einen harmlosen Schuss ab, doch Henderson patzt schlimm. Er bekommt den Ball nicht zu fassen, der kullert über die Linie. Liverpool sicherte sich mit dem Erfolg in Sheffield in der englischen Premier League saisonübergreifend nun schon den 16. Sieg in Serie und führt die Tabelle mit der Optimalausbeute von 21 Punkten an. „Wir hatten großes Glück bei dem Tor“, sagte Klopp. „Das war nicht unsere beste Chance im Spiel.“

          Es war der Abschluss einer erfolgreichen Woche für Klopp. Am Montag wurde er Welttrainer. Am Mittwoch kam er im Ligapokal weiter. Doch das 2:0 beim Drittligaverein MK Dons könnte noch ein Nachspiel haben. Liverpool soll einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt haben. Die Identität des Spielers wurde nicht bekanntgegeben. Der Ligaverband EFL kündigte an, die Angelegenheit zu prüfen. Im schlimmsten Fall droht Liverpool das nachträgliche Aus. Möglich ist aber auch nur eine Geldstrafe. Viel wichtiger ist aber sowieso die Meisterschaft – und da sieht es derzeit sehr gut aus.

          Auch nicht einfach hatte es Manchester City. Beim FC Everton tat sich das Team von Pep Guardiola schwer, hatte aber das bessere Ende für sich. Die Stürmer Gabriel Jesus, Riyad Mahrez und Raheem Sterling sorgten für den Erfolg des ersten Liverpool-Verfolgers, der schon fünf Punkt Rückstand hat.

          Ein wenig musste Frank Lampard auf seinen ersten Heimsieg als Trainer des FC Chelsea warten. Nun war es soweit gegen Brighton & Hove Albion. Mit Jorginho mit einem Elfmeter und Willian sorgten zwei Brasilianer für den Erfolg und den Anschluss an die Teams im Kampf um die Champions League.

          Der Champions -League-Gegner des FC Bayern hatte seine liebe Mühe beim 2:1-Sieg über den FC Southampton. Serge Aurier sah früh die Gelb-Rote Karte, Torwart Hugo Lloris patzte schwer. Doch Torjäger Harry Kane sorgte letztlich doch noch für die drei Punkte vor dem Duell mit den Münchnern.

          Der Meister der spanischen Primera Division kommt so langsam in Schwung. Beim FC Getafe siegte der FC Barcelona mit 2:0 und schob sich in der Tabelle weiter nach vorne. Torwart Marc-Andre ter Stegen lieferte dabei mit einem langen Ball auf Stürmer Luis Suarez sogar eine Torvorlage.

          Keine Tore gab es dagegen in einem chancenarmen Derby in Madrid. Atlético und Real trennten sich in ihrem 294. Aufeinandertreffen 0:0. Dabei hatte Toni Kroos mit zwei Schüssen Chancen für Real. Weil auch Karim Benzema mit einem Kopfball als bester Chance scheiterte, gab es keinen Sieger.

          Ein Aufsteiger mischte die spanische Liga gewaltig auf. Der FC Granada liegt nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Real Madrid auf Rang zwei. Auch CD Leganes verlor. Beim 0:1 erzieltes Antonio Puertas das goldene Tor für Granada, das am nächsten Spieltag bei Real Madrid weiter überraschen will.

          In der italienischen Serie A liegt Juventus Turin überraschend nicht auf Platz eins. Das Spiel vor dem Champions-League-Duell mit Bayer Leverkusen gewann der Dauermeister aber. Dank Miralem Pjanic und Cristiano Ronaldo reichte es gegen den Tabellenvorletzten Spal Ferrara zu einem glanzlosen 2:0.

          Erster dagegen ist Inter Mailand mit dem früheren Juventus-Trainer Antonio Conte. Nach dem 3:1 bei Schlusslicht Sampdoria Genua steht der Klub bei optimalen sechs Siegen aus sechs Spielen. Dabei traf Neuzugang Alexis Sanchez, der allerdings kurz nach der Pause mit Gelb-Roter Karte vom Platz flog.

          Oftmals glänzen Überraschungsteams nur eine Saison. Bei Atalanta Bergamo scheint das anders. In der Liga steht der Klub, der erstmals in der Champions League spielt, schon wieder auf Rang drei. Beim 4:1 bei Sassuolo Calcio traf auch der Deutsch-Niederländer Robin Gonsens für Bergamo.

          Hatte irgendjemand behauptet, die Zeit eines Franck Ribéry sei abgelaufen? Beim FC Bayern musste er im Sommer gehen. Doch statt noch ein paar Geldscheine mehr abzustauben, wechselte er zum AC Florenz und zeigt dort nochmal seine ganze Klasse. Beim 3:1 beim AC Mailand bereitete er ein Tor vor und erzielte ein weiteres selbst.

          Was wäre der Meister der französischen Ligue 1 nur ohne seinen Superstar? Die vergangenen drei 1:0-Erfolge in der Liga sicherte jeweils Neymar mir einem Treffer für Paris St. Germain. So auch beim Sieg des Spitzenreiters bei Girondins Bordeaux. Dabei sollte der Brasilianer längst verkauft sein.

          Oben in der Tabelle mischt auch der FC Nantes überraschend mit. Einen bemerkenswerten Erfolg holte der Klub bei Olympique Lyon. Ein Eigentor von Marcal sicherte dem Außenseiter, der nun schon auf Platz drei liegt, drei Punkte beim nächsten Gegner von RB Leipzig in der Champions League.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Joe Biden und Kamala Harris nach deren Vereidigungen am Mittwoch in Washington

          Amerika-Liveblog : Joe Biden und Kamala Harris vereidigt

          Joseph R. Biden als 46. Präsident vereidigt +++ Kamala Harris erste Vizepräsidentin der amerikanischen Geschichte +++ Trump in Florida gelandet +++ erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in der Hauptstadt +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen hier im Liveblog.

          Abschied aus Washington : Trumps vorerst letzte Show

          Trump zelebriert seinen Abschied, als wäre noch Wahlkampf. Die neue Regierung werde es gut machen – denn er habe ihr eine gute Grundlage gelegt. Und Biden? Der Name fällt nicht.
          Uiguren in einem chinesischen Internierungslager im Jahr 2017

          Kritik der Vereinigten Staaten : Begeht China einen Genozid?

          Umerziehungslager und Zwangssterilisationen: China geht hart gegen die ethnische Minderheit der Uiguren vor. Amerikas scheidender Außenminister spricht von einem Genozid. Was folgt daraus für Joe Biden?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.