https://www.faz.net/-gtl-95d3g

Eurogoals : Klopp im Glück – Doppelter Schock für Mourinho

Beste Laune in Liverpool: Torwart Loris Karius (links) und Trainer Jürgen Klopp. Bild: AFP

Verletzte bei Manchester United. Hämischer Applaus für Mchitarjan. Liverpool dreht Spiel. Chelsea im Torrausch. Neapel vorne. Juve siegt. Erster Sieg für Benevento. Sehen Sie Europas Fußball-Wochenende im Video.

          2 Min.

          Es läuft einfach nicht rund für Manchester United in diesen hektischen Tagen rund um Weihnachten und Jahreswechsel. Erst gab es das blamable Aus im Ligapokal, dann wurde der Rückstand auf Stadtrivale Manchester City an der Spitze der englischen Premier League immer größer. Nach dem 0:0 gegen den FC Southampton im letzten Heimspiel 2017 beträgt der Abstand nun schon stolze vierzehn Punkte. Zudem rutschten die „Red Devils“ auf den dritten Platz der Tabelle ab. Zu allem Überfluss hat Trainer José Mourinho auch noch ganz andere Sorgen.

          Tobias Rabe

          Verantwortlicher Redakteur für Sport Online.

          Schon nach acht Minuten verletzte sich Millionen-Stürmer Romelu Lukaku bei einem Zusammenprall mit Wesley Hoedt am Kopf. Minutenlang musste der Belgier auf dem Rasen versorgt werden. Dann wurde er mit einer Maske auf dem Gesicht und auf einer Trage vom Platz gebracht. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Die Bilder aber schockten nicht nur die Fans von Manchester United. Nach dem Spiel musste Mourinho noch eine weitere Hiobsbotschaft verkünden. Zlatan Ibrahimovic, offiziell wegen Fitnessproblemen nicht im Kader für das Spiel, fällt wegen Knieproblemen – er war erst vor wenigen Wochen nach einem Kreuzbandriss zurückgekehrt – einen Monat aus. „Er ist ein 36-Jähriger mit einem schlechten Knie“, sagte Mourinho. „Es ist ein enormes Problem.“

          Ähnliche Sorgen macht ers sich um Lukaku. Der Trainer gab auch ohne ärztliches Bulletin seine Prognose ab: „Ich denke, es wird ein Problem für die nächsten zwei Spiele sein. Mit Sicherheit.“ Neben den Verletzten gibt es ein weiteres Sorgenkind in Old Trafford. Der frühere Dortmunder Henrich Mchitarjan hat seine einst so glanzvolle Form verloren. Er stand zwar in der Startelf, enttäuschte jedoch mit seiner Leistung. Bei seiner Auswechslung wurde der Armenier von den eigenen Fans mit hämischem Applaus bedacht. Es sind wahrlich keine einfachen Zeiten für Mourinho und Co.

          Viel besser ist die Stimmung an der Anfield Road in Liverpool. Nach einem Rückstand drehte das Team von Jürgen Klopp die Partie gegen Leicester. Mohamed Salah traf doppelt. „Es ist die maximale Befriedigung, heute so zu gewinnen“, sagte Klopp. „Heute war es so ziemlich perfekt.“ Nun sind die „Reds“ auf Platz vier und kommen Erzrivale Manchester United immer näher.

          Sogar vorbeigezogen am Team aus Manchester ist der FC Chelsea. Der Meister kommt nach schleppendem Saisonstart immer besser in Schwung. Das mussten auch die Gäste von Stoke City leidvoll erfahren. Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger eröffnete den Torreigen beim 5:0-Sieg schon in der dritten Minute.

          In der italienischen Serie A geht der SSC Neapel als Tabellenführer ins neue Jahr. Beim FC Crotone gab es den minimalistischsten aller Siege. Marek Hamsik erzielte schon früh in der Partie das einzige Tor für das Team, das in der Europa League im kommenden Jahr auf RB Leipzig treffen wird.

          Nur einen Punkt dahinter lauert der Serienmeister. Juventus Turin hat sich gefangen und gewann bei Hellas Verona souverän mit 3:1. Paulo Dybala war in der Schlussphase der entscheidende Spieler mit zwei Toren. Zuvor war auch Sami Khedira an der Führung von Juve in der Vorarbeit beteiligt.

          Dass das Duo an der Spitze enteilt liegt auch an der Schwäche von Inter Mailand. Zum vierten Mal in Serie blieb das Team ohne Sieg. Im Topspiel gegen Lazio Rom reichte es nur zu einem 0:0. Die beste Chance zum Sieg vergab der frühere Bundesliga-Spieler Ivan Perisic mit einem Schuss an die Latte.

          Noch schlechter als bei Inter läuft es beim Mailänder Stadtrivalen AC. Obwohl man sich im Derby im Pokal durchsetzte, hinkt das Team von Gennaro Gattuso in der Liga hinterher. Beim 1:1 in Florenz bewahrte Hakan Calhanoglu Milan, das nur Elfter ist, vor einer weiteren Niederlage.

          Der erste Sieg überhaupt in der Serie A gelang Benevento Calcio. Nach siebzehn Niederlagen und einem Remis gelang gegen Chievo Verona ein voller Erfolg im eigenen Stadion. Massimo Coda sorgte mit seinem Treffer nach gut einer Stunde für riesigen Jubel beim abgeschlagenen Tabellenletzten.

          Weitere Themen

          Münchner Skateboarder will zu Olympia Video-Seite öffnen

          Für den Libanon : Münchner Skateboarder will zu Olympia

          Ali Khachab ist Münchner, doch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio will er für den Libanon an den Start gehen, die Heimat seiner Vorfahren. Der 28-Jährige ist Skateboarder, und davon gibt es im Libanon nur sehr wenige.

          Topmeldungen

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.
          Motorrad-Taxi in der Hauptstadt Yaounde

          Bevölkerungswachstum in Afrika : Kinder als Altersvorsorge

          Kamerun gilt als „Afrika im Kleinen“. Dort lässt sich beobachten, weshalb die Bevölkerung des Kontinents so schnell wächst. Der Gefahren dieser Entwicklung ist sich kaum jemand bewusst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.