https://www.faz.net/-gtl-tp47

Italienischer Fußball : Fünf Spiele Sperre für Nedved

  • Aktualisiert am

Ciao Pavel: Nedved muß fünf Spiele aussetzen Bild: AP

Der in die Serie B zwangsabgestiegene italienische Rekordmeister Juventus Turin muß bis ins neue Jahr auf seinen Regisseur verzichten. Pavel Nedved hatte beim 1:1 in Genua die Rote Karte gesehen und sich danach mit dem Schiedsrichter angelegt.

          1 Min.

          Juventus Turins Mittelfeldstar Pavel Nedved muß seine Weihnachtspause zwangsweise um einige Wochen verlängern. Das Sportgericht der italienischen Fußballliga verurteilte den Tschechen am Dienstag zu einer Sperre von fünf Spielen. Nedved hatte beim 1:1 der Turiner in Genua die Rote Karte gesehen und sich danach mit dem Schiedsrichter angelegt. Der wegen seiner Verwicklung in den Liga- Skandal zum Zwangsabstieg in die Serie B verurteilte Rekordmeister wird erst wieder im nächsten Jahr auf seinen Regisseur setzen können.

          Ähnlich hart bestrafte das Liga-Gericht den SSC Neapel. Der Zweitliga-Spitzenreiter wurde wegen der Ausschreitungen beim zwei Mal unterbrochenen Heimspiel gegen Frosinone zu einer Platzsperre für einen Spieltag und 5000 Euro Geldstrafe verurteilt. Das nächste „Heimspiel“ muß Neapel damit unter Ausschluß der Öffentlichkeit in einem fremden Stadion austragen.

          Weitere Themen

          Lob für Trainer Grammozis in Darmstadt

          Zweite Bundesliga : Lob für Trainer Grammozis in Darmstadt

          Der Vertrag von Dimitrios Grammozis läuft bald aus. Ihn ohne verlängertes Arbeitspapier in die Rückrunde zu schicken käme einem schwelenden Misstrauensvotum gleich. Dabei ist man bei Darmstadt 98 mit Grammozis sehr zufrieden.

          Borussias neuer „Heiland“? Video-Seite öffnen

          Haaland vor Heimdebüt : Borussias neuer „Heiland“?

          Der junge Stürmer aus Norwegen wird von vielen BVB-Fans beim öffentlichen Training beobachtet – sein Debüt am Wochenende hat große Hoffnungen geweckt. Ist Erling Haaland der neue „Heiland“ für die Borussia?

          Topmeldungen

          Angst um Kakaoernte : Schokolade wird teurer

          Sorgen um eine schlechte Ernte treiben den Kakaopreis an den Märkten. Zudem soll ein Preisaufschlag armen Kakao-Bauern helfen. Verbraucher müssen daher wohl mehr für die tägliche Tafel zahlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.