https://www.faz.net/-gtl-9nsmb

Joshua Kimmich im Gespräch : „Manchmal schieße ich über das Ziel hinaus“

Aufgerückt: Joshua Kimmich nimmt eine zentrale Rolle im deutschen Spiel ein. Bild: Picture-Alliance

Joshua Kimmich nimmt eine zentrale Rolle in der DFB-Elf ein. Im Interview spricht er über das turbulente Jahr nach der WM, Führungsaufgaben im Nationalteam und Momente, in denen die Kollegen ihn bremsen müssen.

          6 Min.

          So eine Situation wie jetzt gab es lange nicht bei der Nationalmannschaft. Überall ist vom Umbruch die Rede, alles ist in Bewegung, vieles neu. Spüren Sie auch einen neuen Spirit?

          Ja, auf jeden Fall. Man merkt, dass die Situation eine andere ist. Einige Spieler sind nicht mehr dabei, die über Jahre die Nationalmannschaft geprägt haben. Aber es ist ja auch nicht so, dass wir Jungen alle erst 18 sind, wir sind 23, 24, 25 Jahre alt und haben schon einige Erfahrungen gesammelt, wenn ich zum Beispiel an Julian Brandt denke oder an Jule Draxler. Wir sind nicht unerfahren, wir standen länger in der zweiten Reihe. Man spürt, dass die Stimmung jetzt eine andere ist, dass sich eine neue Mannschaft bildet, mit einer veränderten Hierarchie.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+