https://www.faz.net/-gtl-88lv5

Internationaler Fußball : Westermann trifft für Betis

  • Aktualisiert am

Gefeierter Mann: Heiko Westermann (3.v.l, verdeckt) Bild: dpa

Der frühere Hamburger Bundesliga-Profi Heiko Westermann leitet einen Konter mit einem 60-Meter-Lauf aus der eigenen Hälfte ein und vollendet ihn selbst zum Siegtor für Betis Sevilla.

          1 Min.

          Der FC Barcelona hat eine Woche nach der Verletzung von Stürmerstar Leo Messi in der spanischen Meisterschaft auch noch einen sportlichen Rückschlag erlitten. Die Katalanen unterlagen am Samstag mit Claudio Bravo anstelle von Marc-André ter Stegen im Tor beim FC Sevilla 1:2. Binnen weniger Minuten schossen Krohn-Dehli und Iborra (52., 58.) den Sieg für die Andalusier heraus. Barcelona gelang nur noch der Anschlusstreffer (74.) durch einen Elfmeter von Neymar.

          Der frühere Hamburger Bundesliga-Profi Heiko Westermann hat unterdessen seinen ersten Treffer für den spanischen Erstligaklub Betis Sevilla erzielt. Beim 2:0-Sieg des Aufsteigers bei Rayo Vallecano sorgte der Abwehrspieler am Sonntag für die Führung (20. Minute). Zuvor hatte der 32 Jahre alte ehemalige Nationalspieler den Konter mit einem 60-Meter-Lauf aus der eigenen Hälfte eingeleitet.

          Podolski mit viertem Saisontor

          Mit seinem vierten Saisontor hat Lukas Podolski für den türkischen Meister Galatasaray Istanbul den dritten Sieg nacheinander in der Süper Lig eingeleitet. Der Nationalspieler erzielte beim 2:0 im Stadtduell bei Başakşehir FK den Führungstreffer in der 77. Minute. (dpa)

          Arsenal bezwingt United

          Der FC Arsenal hat das Spitzenspiel in der englischen Premier League gegen Manchester United 3:0 gewonnen. Alexis Sánchez (6. und 19. Minute) sowie Mesut Özil schossen den Erfolg heraus, durch den das Team auf den zweiten Tabellenplatz kletterte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Keine Länderspiele, kein DFB-Pokal – keine Einnahmen: Auch der reichste Verband muss da neu rechnen.

          Geldnot beim DFB? : Das Füllhorn versiegt

          Der Deutsche Fußball-Bund durfte stets aus dem Vollen schöpfen, aber die Corona-Krise könnte den Verband schwer treffen. Eine Baustelle belastet den Haushalt besonders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.