https://www.faz.net/-gtl-8p4yh

Testspiele in Spanien : Holland spielt Deutschland an die Wand

  • Aktualisiert am

Oh weh: Auch für Davie Selke (am Boden neben Ajax-Verteidiger Heiko Westermann) und RB Leipzig gegen Ajax Amsterdam verlief der deutsch-niederländische Fußballsamstag nicht optimal Bild: dpa

Fünf Testspiele zwischen Bundesligaklubs und Mannschaften aus der Erendivisie - und nur ein Sieg für ein deutsches Team. Am Testspielsamstag war Holland der eindeutige Sieger. Vor allem RB Leipzig zahlt Lehrgeld.

          2 Min.

          Diese Klatsche tat weh, selbst wenn es nur der Testspielauftakt für RB Leipzig war. Entsprechend reagierte Trainer Ralph Hasenhüttl auf das 1:5 (0:3) im Trainingslager des Überraschungszweiten der Fußball-Bundesliga gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam. „Was mir nicht gefallen hat, war, dass wir uns einfach ergeben und Tore selbst geschossen haben“, sagte der Österreicher. Er sprach von Totalausfällen im ersten Durchgang und monierte die Einstellung seiner sonst so kämpferischen Truppe.

          Wie schon beim 0:3 gegen den FC Bayern im letzten Pflichtspiel des vergangenen Jahres konnten die RB-Profis auch beim Start ins neue Jahr am Samstag ihre gewohnte Spielweise nicht auf dem Platz umsetzen. „Wir hatten mit Bayern und Ajax zwei extrem spielstarke Mannschaften, da hat es gerade im Defensivverhalten gefehlt. Da waren wir nicht so griffig und flink. Das muss uns zumindest wachrütteln“, meinte RB-Kapitän Dominik Kaiser.

          „Das war nicht ansatzweise das, was wir uns vorstellen“, kommentierte Hasenhüttl nach der Partie die Leistung des Angriffsduos. Daran änderte auch der Ehrentreffer durch Selke (63. Minute) nichts. Ohne Namen zu nennen, zeigte sich Hasenhüttl vor allem von denen enttäuscht, die bisher in der Liga weniger zum Einsatz kamen, gegen Ajax aber ihre Chance bekamen. „Wenn man nicht genug anbietet, hat man auch keine Berechtigung auf einen Stammplatz“, betonte er.

          Leipzig war freilich in guter Gesellschaft am Tag der deutsch-niederländischen Testspieltreffen. In den vier weiteren Begegnungen zwischen Teams aus der Bundesliga und der Erendivisie setzte sich Borussia Dortmund als einziges deutsches Team durch. Am Samstag bezwang die Mannschaft von Coach Thomas Tuchel im Rahmen des Trainingslagers in der spanischen Provinz Cadiz den niederländischen Ehrendivisionär PSV Eindhoven mit 4:1 (2:0). Marco Reus (19. Minute), Shinji Kagawa (40.), André Schürrle (52.) und Christian Pulisic (74.) erzielten die Tore für den BVB.

          Der VfL Wolfsburg hat hingegen ein Testspiel gegen SC Heerenveen mit 1:2 (0:0, 1:1) verloren. Das Spiel im spanischen La Manga wurde über drei Drittel von jeweils 30 Minuten ausgetragen. Das Tor für den Tabellen-13. der Bundesliga schoss Mario Gomez per Handelfmeter (38. Minute). Die VfL-Winterzugänge Yunus Malli und Riechedly Bazoer feierten ihr Debüt bei den Niedersachsen. Zudem spielte Sebastian Jung erstmals seit seinem Kreuzbandriss im Februar 2016 wieder für die VfL-Profis. 

          Mainz 05 unterlag fast zweitgleich Feyenoord Rotterdam mit 0:2 (0:0) . Steven Berghuis in der 57. Minute und Jens Toornstra (77.) trafen am Samstag in Marbella für den niederländischen Ehrendivisionär. Nach einem guten Beginn bauten die Mainzer in der zweiten Hälfte ab und kassierten folgerichtig die Gegentreffer. Die Niederlage hätte sogar noch höher ausfallen können, doch Miquel Nelom (71.) traf nur die Latte. Die beste Mainzer Gelegenheit vergab Aaron Seydel (64.), der an Rotterdams Torwart Brad Jones scheiterte. Für die Niederländer erzielten Reza Ghoochannejhad (54.) und Michel Vlap (86.) die Tore.

          Immerhin ein Unentschieden erreichte der FC Augsburg in seinem ersten Testspiel im Trainingslager in Spanien im Spiel gegen den niederländischen Klub AZ Alkmaar 1:1 (1:0). Takashi Usami gelang am Samstag in Malaga die verdiente Führung (21. Minute) für die vor der Pause überlegenen Schwaben. Nach der Halbzeit und vielen Wechseln traf Wout Weghorst (59.) für die stärker werdenden Niederländer. Stürmer Raul Bobadilla gab nach zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback. Der im Sommer verpflichtete Abwehrspieler Marvin Friedrich, der angeschlagen noch keine Partie bestreiten konnte, absolvierte sein Debüt im FCA-Trikot.

          Weitere Themen

          Als Thersippos anaerob lief

          Marathon-Erzählungen : Als Thersippos anaerob lief

          Am Sonntag findet in Berlin wieder der größte Marathon Zentraleuropas statt. Wer herausfinden will, wie sich das anfühlt, kann das auch auf dem Sofa tun. Eine Rezension.

          Topmeldungen

          Der Roboter hilft: Blick ins Kölner Ford Motorenwerk

          Bundestagswahl : Es ist nicht egal

          Deutschland benötigt keine romantisierende Erörterung des Nutzens von Lastenfahrrädern. Das Land braucht eine Debatte darüber, wie sich die Innovationskraft seiner Wirtschaft steigern lässt.
          Franziska Giffey Ende August in Berlin

          Wahl zum Abgeordnetenhaus : Wer regiert die Hauptstadt?

          Kurz vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus liegt die SPD mit Franziska Giffey vorn. Aber wer mit wem regieren wird, ist längst nicht absehbar. Die Hauptstädter bewegen vor allem zwei große Themen.

          Satire im Fernsehen : Böhmermann meint es ganz ernst

          Satire darf alles, heißt es. Aber soll sie so politisch einseitig und oberlehrerhaft wie beim ZDF sein? Dort will Jan Böhmermann bestimmen, wer diskursfähig ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.