https://www.faz.net/-gtl-8ybq5

Pfeifkonzert bei Pokalfinale : Fischers Freibier-Fake

  • Aktualisiert am

Wette? Welche Wette? Helene Fischer liegt nicht richtig mit dem Grund für die Pfiffe beim Pokalfinale. Bild: Reuters

Helene Fischer erklärt die Pfiffe beim DFB-Pokalfinale mit einer Wette. Frankfurter Wirte hätten den Fans Freibier versprochen, wenn sie ihr Liederpotpourri übertönen. Doch so ist es nicht.

          1 Min.

          Es gibt Leute, die meinen, dass die Musik Helene Fischers nur nach Konsum größerer Mengen Alkohols zu ertragen sei. Helene Fischer selbst ist offenbar der Ansicht, dass der ungestörte Konsum ihrer Sangeskunst in der Halbzeitpause des DFB-Pokalfinales durch das Avisieren einer größeren Menge Alkohol verhindert wurde.

          Im ARD-Sportschau-Club erklärte sie sich das Pfeifkonzert während ihres Auftritts jedenfalls folgendermaßen: Sie habe „viral mitbekommen, dass eine Wette am Laufen war“. Frankfurter Wirte hätten den Eintracht-Anhängern Freibier versprochen, falls es ihnen gelinge, das Liederpotpourri durch Unmutsbekundungen zu übertönen. Fischer, die schon mit einem Borussia-Dortmund-Fanshirt gesichtet worden ist, schlussfolgerte: „Wette gewonnen. Glückwunsch dafür, die Wirte müssen jetzt ran.“

          Wolfgang Lehr betreibt die Eintracht-Szenekneipe „Gleis 25“ am Frankfurter Hauptbahnhof. Von einer Wette will er nichts wissen. „Das ist eine Ente.“ Freibier habe es zuletzt am Schlusstag der Bundesliga gegeben, „mit Helene hatte das aber nichts zu tun“. Und Jannis Leon, der Besitzer der Fankneipe „Zur Post“, stellt klar: „Wenn die Eintracht ein Tor schießt, gibt es einen Schnaps“ – und kein Bier.

          Offensichtlich ist Frau Fischer also einer viralen Fehlinformation aufgesessen. Von wem die in die Welt gesetzt wurde? Garantiert von der Fake-News-Produktionsagentur Borussia Today.

          Kein „ausgewiesener Dortmund-Fan“: Helene Fischer in ihrem Facebook-Post vor dem Finale.
          Kein „ausgewiesener Dortmund-Fan“: Helene Fischer in ihrem Facebook-Post vor dem Finale. : Bild: Screenshot Facebook.com/helenefischer.official

          Weitere Themen

          Der ewige Zweite gibt Rätsel auf

          Golfstar Louis Oosthuizen : Der ewige Zweite gibt Rätsel auf

          Louis Oosthuizen entwickelte sich im Lauf der Jahre im Golf zu einem der Publikumslieblinge. Bei den Majors landet er oft nur auf Platz zwei. Die Enttäuschung beim Südafrikaner ist groß.

          "Musiala hat die entscheidende Lücke gefunden" Video-Seite öffnen

          Blick zurück mit Zorn : "Musiala hat die entscheidende Lücke gefunden"

          Erst kurz vor Schluss sichert sich die deutsche Nationalmannschaft das Ticket fürs Achtelfinale. Vor allem die Defensive bereitet Sorgen. Dafür rückt ein eingewechseltes Duo näher an die Startelf, meint F.A.Z.-Experte Roland Zorn.

          Schiedsrichter als Tor-Vorbereiter

          Copa América : Schiedsrichter als Tor-Vorbereiter

          In der zehnten Minute der Nachspielzeit gelingt Brasilien das Siegtor gegen Kolumbien. Zuvor hatte es heftige Proteste über den Ausgleich gegeben, an dem der Schiedsrichter mittelbar beteiligt war.

          Topmeldungen

          Auserzählt und neu in Szene gesetzt: Olaf Scholz

          SPD-Kanzlerkandidat Scholz : Schrei vor Glück?

          Die SPD ist in Umfragen wie festgenagelt. Sie hofft, dass am Ende die Wähler Olaf Scholz als natürlichen Erben der Kanzlerin sehen. Reicht das?

          Politik im Fußball : Wenn der Hass geweckt wird

          Die Schlacht von Göteborg 1958 war ein Musterbeispiel für die Politisierung des Fußballs. Auch heute gilt: Egal, mit welcher Botschaft er sich in seiner aggressiven Beschränktheit auflädt, es ist die falsche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.