https://www.faz.net/-gtl-9tzi4

Aufregung in Schweden : Weg mit der Ibrahimovic-Statue!

  • -Aktualisiert am

Fans von Malmö FF lassen ihre Wut an einer Statue von Zlatan Ibrahimovic aus. Bild: Reuters

Zlatan Ibrahimovic ist in Schweden eine Fußballlegende und bei Malmö FF der berühmteste Spieler, den der Klub herausgebracht hat. Sogar eine Statue gibt es, nun aber auch einigen Ärger. Wie konnte das nur passieren?

          3 Min.

          Es gibt inzwischen eine Unterschriftensammlung mit über tausend Signaturen. So viele Menschen aus der südschwedischen Stadt Malmö haben unterzeichnet, um eine Statue vom Vereinsgelände Malmö FFs entfernen zu lassen, oder wenigstens: sie woanders aufzustellen. Es ist die Nachbildung des Körpers von Zlatan Ibrahimovic. Viele Fans des schwedischen Rekordmeisters sind enttäuscht, ja wütend auf den berühmtesten Spieler, den Malmö FF hervorgebracht hat. Schon am vergangenen Dienstag wurde die Plastik besprüht, rassistisch verunglimpfende Parolen fanden sich dort auf den Boden geschrieben wieder. „Judas“, stand auf der Haustür von Ibrahimovics Wohnung im Stockholmer Stadtteil Södermalm.

          Es tut weh, wenn Illusionen zerstört werden. Es sei wie bei einer Scheidung, schrieb eine schwedische Zeitung. Die Hoffnung vieler Malmöer Fußballfans war nämlich, dass sich Ibrahimovic irgendwann bei seinem ersten großen Klub (1995 bis 2001) erkenntlich zeigen würde – in welcher Form auch immer. Im sozial schwachen Stadtteil Rosengaard geboren und aufgewachsen, wäre es in ihren Augen nur folgerichtig gewesen, hätte sich der Sohn jugoslawischer Eltern am Ende seiner großen Karriere bei einer Reihe von Weltklubs um den Heimatverein verdient gemacht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+