https://www.faz.net/-gtl-9ihz9

Torwartlegende : Buffon litt unter Depressionen

  • Aktualisiert am

Ein scheinbar Unantastbarer berichtet von Schwächen: Gianluigi Buffon. Bild: AFP

Ein scheinbar Unantastbarer berichtet über eine Leidenszeit: Gianluigi Buffon spricht erstmals über eine Zeit der Depressionen. Heute fühle er sich aber als 40 Jahre alter Torwart wie 20.

          1 Min.

          Die italienische Torhüter-Ikone Gianluigi Buffon hat offenbart, in seiner Zeit bei Juventus Turin unter Depressionen gelitten zu haben. „Ein paar Monate lang erschien mir alles sinnlos. Es fühlte sich so an, dass andere sich nicht für mich interessieren, sondern nur für das, was ich verkörpere“, sagte der Weltmeister von 2006 dem Magazin Vanity Fair: „Alle fragten nur nach Buffon, niemand nach Gigi.“

          Den Tiefpunkt erlebte Buffon nach eigenem Bekunden im Alter von 25 Jahren, als er seinen damaligen Torwarttrainer Ivano Bordon vor einem Ligaspiel darum bat, nicht spielen zu müssen, da „ich dazu nicht in der Lage war. Wenn ich diese Erfahrung nicht gemacht hätte, diese Vernebelungen und Konfusionen mit anderen Menschen nicht geteilt hätte, wäre ich dort vielleicht nicht rausgekommen“, sagte Buffon.

          Seine sportliche Zukunft sieht der Torhüter, der sich selbst als „merkwürdige 40 Jahre alte Figur, die aufs Spielfeld geht, denkt er wäre 20, und mehr Träume und Ehrgeiz hat, als er als Junge hatte“ bezeichnet, weiter beim französischen Tabellenführer Paris St. Germain.

          Weitere Themen

          Riss im RB-Imperium

          Trainer Marsch entlassen : Riss im RB-Imperium

          Erst Salzburg, dann ab nach Leipzig – das funktionierte im Fall von Trainer Jesse Marsch nicht. Der Wunschkandidat beim Fußball-Bundesligaklaub heißt nun Edin Terzic.

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

          Putin und seine Soldaten

          Russland, Ukraine, NATO : Putins Spiel mit dem Westen

          Russlands Präsident bedroht die Ukraine und erfindet neue rote Linien. Der Westen darf sich davon nicht erpressen lassen.
          Covid-Kontrolle in der nordostchinesischen Stadt Harbin.

          Ausländer verlassen China : Pekings strenge Covid-Politik stößt auf Zorn

          Pekings Null-Covid-Politik hat aus dem Land ein Gefängnis gemacht. Die in China lebenden Ausländer fliehen daher vor lauter Unmut in Scharen. Einheimische schaffen es jedoch nur mit großer Mühe, das Land derzeit zu verlassen.
          Dauert alles ziemlich lange: Bau einer Windkraftanlage in Altenbecken am 02.08.2013.

          Windkraftpläne der Ampel : Der Turbo für Großprojekte

          Die Ampel will den Bau von Windparks beschleunigen. Sie setzt vor allem auf eine Professionalisierung des Rechtsverfahrens. Dass dafür der Artenschutz zurückstehen muss, bereitet den Naturschutzverbänden aber kaum Sorgen.