https://www.faz.net/-gtl-a1akh

Bale ärgert Real Madrid : Provokation im Schlaf

  • Aktualisiert am

Da schläft er noch nicht: Gareth Bale sorgt für Unmut. Bild: AFP

Gareth Bale war einst der Rekordtransfer bei Real Madrid. Nun will der Waliser den Verein verlassen – und sorgt regelmäßig für Ärger. Auch mit seiner neuesten Provokation.

          1 Min.

          Angreifer Gareth Bale hat mit einer weiteren Provokation seinen Abgang vom spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid forciert. Statt den 2:0-Erfolg der Königlichen gegen Deportivo Alaves von der Bank aus zu verfolgen, zog sich der Waliser minutenlang seine Schutzmaske für Mund und Nase über die Augen und lehnte sich auf seinem bequemen Reservistenstuhl gemütlich zurück.

          Ob der 30-Jährige wirklich schlief, war auf den Fernsehbildern von Gol zwar nicht zu erkennen, seinen Teamkollegen schaute er aber auf jeden Fall nicht zu. „Beschämendes Verhalten“, titelte die Marca kurz und knapp. Bale schmorte zum vierten Mal in Serie über die komplette Spielzeit auf der Bank.

          Seit dem Restart bekam der Waliser von Trainer Zinedine Zidane, obwohl keine Verletzung vorlag, nur 100 von 720 möglichen Einsatzminuten. Bereits seit längerer Zeit wird der einstige 100-Millionen-Euro-Mann für Real zum Problemfall und sorgt eher abseits des Spielfeldes für Schlagzeilen.

          Schon im Vorjahr hatte Bale mit zahlreichen Interviews und via Twitter einen Wechsel forciert, ein Transfer nach China scheiterte aber letztlich an seinem üppigen Gehalt. Auch danach ließ Bale kaum ein Interview vergehen, ohne zumindest einen kleinen Seitenhieb gegen Real Madrid oder Zinedine Zidane zu verteilen.

          Weitere Themen

          Bei der Eintracht klemmt es

          Frankfurter Saisonstart : Bei der Eintracht klemmt es

          Ohne die Impulse von Filip Kostic und Daichi Kamada fehlen den Frankfurtern gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld die Lösungen. Nach dem 1:1 ist auch Trainer Adi Hütter nicht zufrieden mit dem Start.

          Topmeldungen

          Wo geht es lang? Wegweiser zu einer kommunalen Zulassungsstelle

          Warten aufs Nummernschild : Chaos in der Zulassungsstelle

          Wer sein Auto zulassen will, muss wegen der Corona-Einschränkungen teils wochenlang auf einen Termin beim Amt warten. Bürger verzweifeln, Händler und Industrie toben. Was läuft da schief? Ein Ortstermin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.