https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/fussballfans-im-stadion-noch-nicht-alle-ultras-zurueck-17567868.html

Fans im Fußballstadion : Hat uns etwas gefehlt?

  • -Aktualisiert am

Die Ultras des FC St. Pauli unterstützen ihre Mannschaft wieder im Stadion. Bild: dpa

Auf den Tribünen der Stadien manifestiert sich wieder die verbindende Kraft des Fußballs, die Ultras hingegen suchen noch ihren Platz. Vermisst werden sie nicht überall.

          6 Min.

          Die Hand von Jörg Jakobs schloss sich zu einer Faust, als wollte der Sportchef des 1. FC Köln diese zauberhaften Momente festhalten, die das Publikum in Müngersdorf gerade erlebt hatte. „Das ist irgendwie so greifbar“, sagte Jakobs nach dem 3:1-Sieg über Greuther Fürth am Freitagabend in einem Spiel, das vor 40.000 Zuschauern stattgefunden hatte. Besser ausgelastet war kein anderes Bundesligaspiel seit Ausbruch der Pandemie vor anderthalb Jahren.

          Bundesliga

          Die Südkurve mit den Stehplätzen war voll und laut, aber nicht nur von hier kamen Gesänge und Anfeuerungen. „Das ist momentan wie so einzelne Feuer, mal rechts mal links“, sagte Jakobs. Es hatte nichts gefehlt an diesem Abend der kölnischen Glückseligkeit. Auch nicht die Ultras, die aus Protest gegen weiterhin gültige Corona-Einschränkungen nicht als Gruppe auftraten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Fumio Kishida und Joe Biden am 13. Januar in Washington

          Allianz gegen Peking : Ein Meilenstein bei der Eindämmung Chinas

          Die USA, Japan und die Niederlande schneiden China gemeinsam den Zugang zu hochmodernen Halbleitern ab. Pekings Vergeltungsoptionen sind begrenzt.
          Babette Albrecht

          Streit beigelegt : Familienfrieden im Aldi-Reich

          Lange haben sich die Familienstämme von Aldi Nord erbittert gestritten – vor Gerichten ging es um Macht in Stiftungen und Millionenbeträge. Jetzt soll alles anders werden in einer der reichsten Familien Deutschlands.