https://www.faz.net/-gtl-a9xju

Kuntz als neuer Bundestrainer : Warum denn in die Ferne schweifen?

  • -Aktualisiert am

Der Spielerversteher: Seine gute Laune überträgt Stefan Kuntz auch auf seine Teams. Bild: Imago

Für die U21 beginnt die Gruppenphase der Europameisterschaft – und Trainer Stefan Kuntz wäre wohl die erste Wahl, sollte es zu einer internen Lösung für die Löw-Nachfolge kommen.

          4 Min.

          Wie gut, dass Stefan Kuntz immer dann an seine Oma denkt, wenn er sie braucht, um sich auf rhetorischen Gemeinplätzen Zeit zu verschaffen. Der Trainer der deutschen U-21-Nationalmannschaft, die an diesem Mittwochabend (21.00 Uhr) in die Gruppenphase der Europameisterschaft in Ungarn und Slowenien startet, ist dieser Tage weit darüber hinaus ein gefragter Mann.

          Da der FC Bayern München, Stand heute, seinen Erfolgstrainer Hansi Flick behalten und nicht als Nachfolger des nach der Europameisterschaft dieses Sommers scheidenden Bundestrainers Joachim Löw freigeben will, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stattdessen den ebenfalls interessierten Ralf Rangnick offenbar eher nicht verpflichten mag und dazu den in Liverpool derzeit unabkömmlichen Jürgen Klopp nicht nach Deutschland zurückholen kann, scheint plötzlich Kuntz zum Top-Kandidaten aufzusteigen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Fokus: Thomas Bach, hier 2020

          IOC-Präsident Thomas Bach : Direktor ohne olympischen Geist

          „Wir fühlen uns betrogen“: Der Umgang mit Hiroshima lässt Japans Ärger über Thomas Bach, den deutschen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, weiter wachsen.