https://www.faz.net/-gtl-72gqa

Fußball : Schwarze Katze von links

Ein echter Strafraumstürmer Bild: REUTERS

Fußballspieler sind oft abergläubisch, deshalb tragen sie wochenlang den gleichen Pullover oder rasieren sich nicht. Doch was tun, wenn eine schwarze Katze von links kommt - und dann noch direkt vor dem eigenen Tor?

          1 Min.

          Wir wissen nicht, ob Freddy Hall abergläubisch ist, auf alle Fälle brachte dem Torwart von Torontos FC eine schwarze Katze, die von links in seinen Strafraum rannte, kein Glück. Im Gruppenspiel der nordamerikanischen Champions League an diesem Mittwoch stand es in der 84. Minute noch 1:1. Dann querte die Katze im Vollsprint den Platz - und am Ende verlor Toronto gegen Santos Laguna noch mit 1:3.

          Achim Dreis
          Sportredakteur.

          Torontos Trainer Paul Mariner wollte die Katze nicht für die Niederlage verantwortlich machen -  vielmehr gab er dem früheren deutschen Nationalspieler Torsten Frings eine Mitschuld. Der habe einen entscheidenden Konter von Santos in der Schlussphase nicht verhindert. „Das war unverantwortlich“, wurde Mariner zitiert: „das hat mir ganz und gar nicht gefallen.“

          Der Angreifer nähert sich dem Tor - unbemerkt von Torontos Torwart Freddy Hall Bilderstrecke
          Der Angreifer nähert sich dem Tor - unbemerkt von Torontos Torwart Freddy Hall :

          Möglicherweise ist der Trainer aber auch befangen: „Ich liebe schwarze Katzen“, sagte er, „ich habe sogar eine zu Hause.“ Sie heißt Stuart - benannt nach dem früheren englischen Verteidiger Stuart Pearce.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Carsten Pillath beim Ecofin-Treffen in Helsinki 2019

          F.A.Z.-exklusiv : Lindner beruft Carsten Pillath als Staatssekretär

          Das neue Leitungsquartett des Finanzministeriums nimmt mehr und mehr Konturen an. Mit Carsten Pillath holt sich Lindner Unterstützung aus Brüssel. Auch Luise Hölscher soll Staatssekretärin werden. Wer sind die beiden?
          Nach ihrer Verabschiedung durch die Bundeswehr: Angela Merkel kann stolz auf 16 Jahre Kanzlerschaft zurückschauen.

          Serie „Mensch Merkel“ : Die Letzte an der Bar

          Szene zum Machtwechsel: Wie ein Schauspieler, der nicht zur Stammwählerschaft der CDU gehört, allmählich von Angela Merkel gewonnen wurde.