https://www.faz.net/-gtl-sgea

Fußball : Regis Dorn sichert OFC den Klassenerhalt

  • Aktualisiert am

Spieler von Kickers Offenbach feiern den Klassenerhalt Bild: dpa/dpaweb

Die Offenbacher Kickers haben mit zwei Toren von Regis Dorn den Klassenverbleib in der zweiten Bundesliga geschafft und Energie Cottbus einen Spieltag vor Saisonende den Bundesliga-Wiederaufstieg zunächst verbaut.

          1 Min.

          Die Offenbacher Kickers haben mit einem Doppelschlag von Regis Dorn den Klassenverbleib in der zweiten Bundesliga geschafft und Energie Cottbus einen Spieltag vor Saisonende den Bundesliga-Wiederaufstieg zunächst verbaut. Beim 2:0 (0:1) des Teams von Trainer Wolfgang Frank verpaßten es die Lausitzer am Sonntag zum zweiten Mal nacheinander, ihren „Matchball“ zu verwandeln. Im letzten Saisonspiel gegen 1860 München muß Cottbus am kommenden Sonntag unbedingt gewinnen, um den Aufstieg perfekt zu machen.

          Vor 16.739 Zuschauern am Bieberer Berg besiegelte der Franzose Dorn mit Toren in der 42. und in der 64. Minute die Niederlage der Cottbuser und sicherte den Hessen ein zweites Jahr in der zweiten Bundesliga. Beiden Teams merkte man zu Beginn die Brisanz der Partie an. Cottbus agierte abwartend, Offenbach fand keine spielerischen Mittel.

          Die ersten Torchance hatten die Gäste, doch Vragel da Silvas Kopfball strich am Pfosten vorbei. Der Platzverweis nach wiederholtem Foulspiel für Offenbachs Christian Pospischil (74.) spielte keine Rolle mehr.

          Weitere Themen

          Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß Video-Seite öffnen

          „Ich habe fertig“ : Emotionaler Abschied von Uli Hoeneß

          Seit 1970 war Hoeneß als Spieler, Manager oder Präsident beim FC Bayern tätig und wurde in dieser Zeit zu einer polarisierenden Persönlichkeit des deutschen und internationalen Fußballs. Am Freitag war es für den Weltmeister von 1974 an der Zeit, zu gehen.

          Topmeldungen

          Einst war beim Arbeits- und Gesundheitschutz das technisch Machbare die Richtschnur. Nun definiert das arbeitsmedizinisch Unbedenkliche den Maßstab – notfalls auch um den Preis, dass manche Arbeiten unterbleiben müssen.

          F.A.Z. exklusiv : Der Straßenbau droht gestoppt zu werden

          Ein Grenzwert soll in Zukunft verhindern, dass Arbeiter zu viele Asphaltdämpfe einatmen. Nun fürchtet die Branche, komplett lahmgelegt zu werden. In einem Brandbrief bittet man um eine Übergangszeit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.