https://www.faz.net/-gtl-vcmk

Fußball : Kahn zieht es nach Asien

  • Aktualisiert am

Oliver Kahn: Aufgaben in Asien Bild: dpa

„Ich will alle drei Titel gewinnen“, tönt Oliver Kahn vor seiner letzten Saison bei Bayern München. Danach werde er nach Asien gehen. „Es sieht so aus, als ob hier Aufgaben auf mich zukommen“, sagte er vage.

          1 Min.

          Oliver Kahn hat sich für seine letzte Saison bei Bayern München hohe Ziele gesetzt. „Ich habe kein Problem es auszusprechen: Ich will alle drei Titel gewinnen. So möchte ich mich verabschieden“, sagte der 38-Jährige gegenüber der Münchner tz.

          Zudem deutete der dreimalige Welttorhüter an, dass er anschließend nach Asien gehen wird. „Es sieht so aus, als ob hier Aufgaben auf mich zukommen. Das wird mich sicher noch das ein oder andere Jahr beschäftigen“, erklärte Kahn vage. Diese Aufgaben hätten „nicht direkt mit dem FC Bayern zu tun“. Eine Pause nach dem Ablauf der Saison werde er nicht einlegen. „Ich denke, das wird nahtlos übergehen. Ich werde auf eine ganz andere Art Abstand gewinnen“, sagte Kahn.

          In Asien gilt der Bayern-Torhüter seit der WM 2002 in Japan und Südkorea als großer Star. Ihm lagen auch Angebote aus der J-League vor, die er jedoch ausschlug. Kahn hatte bereits mehrfach angekündigt, im Sommer 2008 mit Ablauf seines Vertrages seine Karriere beenden zu wollen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Busse bringen amerikanische Passagiere von Bord der „Diamond Princess zum Flughafen.

          Yokohama : Vereinigte Staaten holen Amerikaner von Quarantäne-Schiff

          40 amerikanische Passagiere der „Diamond Princess“ sind mit dem Coronavirus infiziert und müssen vorerst in Kliniken in Japan bleiben, während rund 400 Landsleute ausgeflogen werden. Weitere Länder haben angekündigt, ihre Bürger vom Schiff zu holen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.