https://www.faz.net/-gtl-uuvr

Fußball in Spanien : Bernd Schuster steht für Meister Madrid bereit

  • Aktualisiert am

So feiert der neue Meister: Raul Bravo von Real Madrid Bild: AP

Trotz des Titelgewinns von Real Madrid ist die Zukunft von Trainer Fabio Capello unsicher. Bernd Schuster signalisierte nun Bereitschaft, den Posten zu übernehmen. Derweil kam es bei der Meisterfeier zu Ausschreitungen.

          Bernd Schuster steht auch nach Real Madrids Titelgewinn in der spanischen Fußball-Meisterschaft Gewehr bei Fuß, um bei den „Königlichen“ die Nachfolge von Fabio Capello anzutreten. „Ich mache mich nicht verrückt und sage lediglich, ich bin bereit, nächste Saison Real Madrid zu trainieren. Ich habe mich schon seit längerer Zeit darauf vorbereitet, und Real ist schon ein bisschen in meinem Konzept mit drin“, sagte Schuster in dem am Montag vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) veröffentlichten „DFB.de-Gespräch der Woche“.

          Der 47 Jahre alte deutsche ehemalige Real-Profi, der schon seit Monaten als möglicher Capello-Nachfolger gehandelt wird, steht allerdings bei seinem Klub FC Getafe noch ein Jahr unter Vertrag. Nach dem 30. Titelgewinn in der Primera Division, den die Madrilenen am Sonntagabend durch den 3:1-Erfolg über RCD Mallorca perfekt machten, erscheint es zwar fraglich, ob sich Real tatsächlich von dem lange umstrittenen Capello trennen wird.

          „Ich hatte zwei Angebote aus der Bundesliga“

          Zwei Mal bereits nutzten jedoch auch Real-Erfolgstrainern selbst Titel nichts mehr: Vicente del Bosque musste 2003 trotz des Gewinns der spanischen Meisterschaft gehen. Und der deutsche ehemalige Nationalspieler Jupp Heynckes wurde 1998 sogar trotz des Champions-League-Sieges abgelöst. „Auch deswegen sage ich ja, ich stehe bereit“, betonte Schuster. Er sei „gespannt“, was bei Real Madrid alles in dieser und in der nächsten Woche geschehen werde, berichtete Schuster, der selbst mit Getafe am Samstag noch das spanische Pokalfinale gegen den FC Sevilla bestreiten wird.

          So feiert der neue Meister: Raul Bravo von Real Madrid Bilderstrecke

          Sollte nach Reals Meister-Coup jetzt nichts aus einem Engagement beim neuen Champion werden, „okay, dann passiert es eben nicht“, ergänzte er. Schuster weiter: „Ich bin Trainer beim FC Getafe und habe noch einen Vertrag für ein Jahr. Als Pokalfinalist sind wir auf jeden Fall für den UEFA-Cup qualifiziert, was eine sehr reizvolle Aufgabe ist, die ich selbst mit aufgebaut habe. Getafe, das ist eine sichere Sache. Alles andere sind Spekulationen.“ Auf Sicht hält der Europameister von 1980 auch eine Trainer-Tätigkeit in der Heimat für denkbar. „Ich kann mir gut vorstellen, in absehbarer Zeit wieder in Deutschland zu arbeiten. In den vergangenen drei Wochen hatte ich zwei Angebote aus der Bundesliga“, erklärte Schuster. Die Namen der beiden Klubs wollte er jedoch nicht nennen.

          Barcelona versucht alles - und scheitert doch

          Am Sonntagabend hatte Real Madrid den FC Barcelona durch ein 3:1 gegen den RCD Mallorca entthront und sich am letzten Spieltag ihren 30. Titel in der Primera Division geholt. Das 5:1 beim Absteiger Gimnàstic Tarragona nutzte Barcelona nichts mehr. Unter den Augen zahlreicher Prominenter wie Hollywood-Schauspieler Tom Cruise und Tennis-Star Rafael Nadal wurde Jose Antonio Reyes mit zwei Toren der Matchwinner der Madrilenen (Siehe auch: Real Madrid: Die Offensive der weißen Krieger). Er war für den Engländer David Beckham, der zur neuen Saison nach Los Angeles wechselt, in der 67. Minute eingewechselt worden und erzielte eine Minute später den ersehnten 1:1-Ausgleich. Mahamadou Diarra (80.) und erneut Reyes (83.) machten den Erfolg für die Mannschaft von Trainer Fabio Capello perfekt.

          Erzrivale Barcelona versuchte im Fernduell noch einmal alles. Carles Puyol (20.), Lionel Messi (34., 51.), Ronaldinho (38.) und Gianluca Zambrotta (90.) sorgten für den sicheren Sieg bei Tarragona. Doch reichte es nicht. Madrid verteidigte mit 76 Zählern Platz eins vor den punktgleichen Katalanen. Der deutsche Nationalspieler David Odonkor schaffte mit seinem Klub Betis Sevilla noch den Klassenverbleib. Betis (40 Punkte) sicherte sich durch ein 2:0 bei Racing Santander die Zugehörigkeit zur Primera Division. Mit einem Doppelpack war der Brasilianer Edu Sevillas entscheidender Spieler.

          Nächtliche Ausschreitungen bei Reals Meisterfeier

          Bei den Feierlichkeiten der Madrider Fans kam es in der Nacht zum Montag zu Ausschreitungen. Randalierende Fans griffen die Polizei in der spanischen Hauptstadt mit Feuerwerkskörpern und Flaschen an, wie der Rundfunk berichtete. Die Beamten hätten Gummigeschosse gegen die Hooligans eingesetzt. Ähnliche Zusammenstöße habe es auch in Alicante an der Costa Blanca gegeben (Siehe auch: Video: Real Madrid spanischer Meister).

          In Madrid kamen nach Fernsehangaben mehr als 200.000 Menschen am Cibeles-Brunnen im Zentrum der Stadt zusammen. Dort traf auch die Mannschaft in einem offenen Doppeldeckerbus ein. Zu den Klängen von „We are the Champions“ hängte Kapitän Raúl der Statue der Göttin Kybele von einem Kran aus einen Vereinsschal sowie eine Spanien-Fahne mit dem Wappen des Fußballrekordmeisters um. Ehe sich die Mannschaft zu ihrer Meisterfeier verabschiedete, gab es ein großes Feuerwerk.

          Weitere Themen

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?

          Nach Contes Rücktritt : Linke Regierung in Rom möglich

          Die Sozialdemokraten und die Fünf-Sterne-Bewegung erwägen eine gemeinsame Regierungsarbeit – unter fünf Bedingungen. Staatspräsident Mattarella hat für Dienstag die nächsten Konsultationen angesetzt.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.