https://www.faz.net/-gtl-x4lc

Fußball in England : ManU schwächelt - Chelsea hofft - Lehmann siegt

  • Aktualisiert am

Tevez traf für Manchester, doch es reichte nicht zu drei Punkten Bild: AFP

Die Meisterschaft in England ist wieder spannend: Spitzenreiter Manchester kam nur zu einem 1:1 in Blackburn. Santa Cruz traf für die Rovers. Nun kommt es zum Showdown gegen Chelsea. Jens Lehmann feiert wohl seinen letzten Sieg mit dem FC Arsenal.

          2 Min.

          Mit einem überraschenden Remis bei den Blackburn Rovers hat Spitzenreiter Manchester United das Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft unfreiwillig wieder spannend gemacht. „ManU“ kam am Samstag nur zu einem 1:1 (0:1) und konnte am 35. Spieltag seinen Vorsprung vor dem Entscheidungsspiel gegen Michael Ballacks zweitplazierten FC Chelsea nur um einen auf drei Zähler ausbauen. Am kommenden Samstag kommt es zur Spitzenpartie in London, bei dem die „Blues“ am drittletzten Spieltag mit Manchester nach Punkten gleichziehen können.

          Mit Jens Lehmann im Tor gewann der FC Arsenal derweil gegen den FC Reading 2:0 (2:0) und festigte damit Platz drei in der Premier League. Die „Gunners“, die in dieser Saison praktisch keine Titelchance mehr haben, rückten durch ihren 21. Saisonsieg bis auf vier Punkte an Chelsea heran. Der FC Liverpool schlug den abstiegsgefährdeten FC Fulham, bei dem Moritz Volz abermals nicht zum Aufgebot gehörte, ebenfalls mit 2:0 (1:0) und untermauerte Rang vier (Siehe auch: Ergebnisse und Tabelle der Premier League).

          War es Lehmanns letztes Spiel für den FC Arsenal?

          Blackburns ehemaliger Bayern-Profi Roque Santa Cruz schockte Manchester im Stadion Ewood Park und brachte die Rovers mit seinem 20. Saisontreffer in Führung (21. Minute). Manchesters Angreifer bestürmten danach das vom früheren amerikanischen Nationalkeeper Brad Friedel exzellent gehütete Rovers-Tor, konnten aber lange nichts ausrichten. Erst vier Minuten vor Schluss gelang Carlos Tevez der Ausgleich.

          Der frühere Münchner Santa Cruz brachte Blackburn in Führung

          Lehmann, der seinen am Handgelenk verletzten Rivalen Manuel Almunia vertrat, kam derweil vor 60.109 Zuschauern im Emirates-Stadion zu seinem zwölften Saisoneinsatz und dem 198. für Arsenal insgesamt. In seinem möglicherweise letzten Spiel für die „Gunners“ wurde der deutsche Nationaltorhüter wenig beschäftigt. Torjäger Emmanuel Adebayor (30.) und Gilberto Silva (38.) machten den Erfolg der überlegenen Londoner schon vor der Pause perfekt. Im zweiten Durchgang vergab Arsenal, das zuletzt am 11. Februar zu Hause gewonnen hatten, zahlreiche Chancen für einen höheren Sieg.

          Liverpool schont Gerrard und gewinnt dennoch

          Bei Liverpools Sieg trafen Jermaine Pennant (17.) und Peter Crouch (70.) vor 24.311 Zuschauern in Fulhams Stadion Craven Cottage. Den „Reds“, die unter anderen Kapitän Steven Gerrard schonten, gelang damit die Generalprobe für das Champions-League-Halbfinale gegen Chelsea am Dienstag. Fulham ist nun fünf Punkte vom rettenden 17. Platz entfernt.

          Der frühere Leverkusener Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow markierte beim 1:1 (1:1) zwischen Tottenham Hotspur und Wigan Athletic seinen 23. Saisontreffer für die „Spurs“. Der FC Middlesbrough, wo Robert Huth wegen einer Fußverletzung weiterhin fehlte, unterlag den Bolton Wanderers 0:1 (0:0). West Ham United schlug das schon abgestiegene Derby County 2:1 (1:0).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Israels Präsident Reuven RIivlin spricht am Mittwoch im Deutschen Bundestag.

          Rivlin im Bundestag : „Die Verantwortung ist enorm“

          Israels Präsident bezeichnet Deutschland als „Leuchtturm“ für den Schutz liberaler Werte. 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz gelte es, Europa gegen Nationalismus, Fremdenhass und Antisemitismus zu verteidigen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.