https://www.faz.net/-gtl-6z0zo

Fußball in England : Manchester jubelt, Manchester leidet

  • Aktualisiert am

Warum immer ich? Manchester City verliert, Mario Balotelli fliegt vom Platz Bild: REUTERS

Das Stadtduell scheint entscheiden. Während Manchester United locker gewinnt, verliert Rivale City beim FC Arsenal nicht nur das Spiel. Mario Balotelli wird wieder auffällig. Der Vorsprung von United ist nun komfortabel.

          1 Min.

          Manchester United ist der 20. Meistertitel in der englischen Fußball-Liga kaum noch zu nehmen. Das Rekordmeister-Team von Trainer Alex Ferguson profitierte am Sonntag im Fernduell mit dem Stadtrivalen Manchester City von einer 0:1 (0:0)-Pleite der Citizens beim FC Arsenal.

          Die „Red Devils“ gaben sich selber beim lockeren 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen die Queens Park Rangers keine Blöße und haben nun sechs Spieltage vor Schluss 79 Zähler und damit acht Punkte Vorsprung. „Wir haben die Erfahrung und wissen, was man braucht, um als Erster über die Ziellinie zu gehen“, sagte Uniteds Abwehr-Routinier Rio Ferdinand nach dem achten Liga-Erfolg in Serie.

          Der Tabellen-Dritte Arsenal (61) holte im sich zuspitzenden Kampf um die Champions-League-Plätze ein wichtiges Zwei-Punkte-Polster auf den Erzrivalen Tottenham Hotspur (59) heraus. Die Spurs kamen nur zu einem 0:0 beim AFC Sunderland. Weiter

          Boden gut machte der FC Chelsea (56), der an der heimischen Stamford Bridge einen 2:1 (0:0)-Last-Minute-Sieg gegen Wigan Athletic feierte. Die Blues holten den achten Dreier im zehnten Spiel unter Interimscoach Roberto Di Matteo, liegen aber weiter nur dank des besseren Torverhältnisses vor Newcastle United (2:0 bei Swansea City).

          Zugebissen: Mikel Arteta schießt das einzige Tor des Nachmittags für Arsenal gegen City
          Zugebissen: Mikel Arteta schießt das einzige Tor des Nachmittags für Arsenal gegen City : Bild: AFP

          Für ManCity hatte es zunächst noch nach einem glücklichen Punktgewinn ausgesehen, denn Premier-League-Topscorer Robin van Persie per Kopfball (62. Minute) und Theo Walcott (76.) trafen für die Gunners jeweils nur den Pfosten. Aber dann schoss Mikel Arteta das sehenswerte Siegtor im Emirates Stadium (87.).

          „Es ist klar, dass es jetzt sehr schwierig ist, aber wir werden bis zum Ende unser Bestes geben“, sagt City-Trainer Roberto Mancini. Bei seinem Team flog noch Skandalprofi Mario Balotelli wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz (90.) „Wenn er sich in der Zukunft nicht ändert, vergeudet er all sein Talent“, beklagte Mancini.

          Stadtrivale Manchester United um Paul Scholes hatte bereits zuvor die Queens Park Rangers besiegt
          Stadtrivale Manchester United um Paul Scholes hatte bereits zuvor die Queens Park Rangers besiegt : Bild: dapd

          ManUniteds 2:0 gegen QPR schossen Stürmerstar Wayne Rooney mit einem umstrittenen Foulelfmeter (15. Minute) und Mittelfeld-Dauerbrenner Paul Scholes (68.) heraus. Für Rooney war es bereits der 22. Saisontreffer. Rangers-Mittelfeldspieler Shaun Derry, der den Strafstoß verursacht hatte, sah die Rote Karte.

          Bei Stoke Citys 2:1-Heimsieg gegen die Wolverhampton Wanderers steuerte der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth (37.) das zwischenzeitliche 1:1 bei - ehe Peter Crouch für Stoke das Siegtor schoss (61.).

          Gute Zeiten für United: Teammanager Alex Ferguson kommt dem nächsten Titel näher
          Gute Zeiten für United: Teammanager Alex Ferguson kommt dem nächsten Titel näher : Bild: REUTERS

          Weitere Themen

          Ovtcharov gewinnt Bronze

          Tischtennis bei Olympia : Ovtcharov gewinnt Bronze

          Dimitrij Ovtcharov wehrt vier Matchbälle ab und gewinnt wie schon 2012 die olympische Bronzemedaille im Tischtennis. Damit steigt der Deutsche in einen erlauchten Kreis auf.

          Deutsche Mixed-Staffel rennt ins Finale

          Leichtathletik : Deutsche Mixed-Staffel rennt ins Finale

          Bei der Olympia-Premiere der Mixed-Staffel rennen die deutschen Viertelmeiler gemeinsam ins Finale. Nicht gut läuft es dagegen für die frühere Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz.

          Topmeldungen

          Fühlt sich fit genug für die Spiele: Weitspringerin Malaika Mihambo

          Weitspringerin Malaika Mihambo : „Ich glaube an mich selbst“

          Sie ist eine der deutschen Medaillenhoffnungen: Weitspringerin Malaika Mihambo spricht im Interview über ihre schwierige Vorbereitung auf Tokio, die Angst, gejagt zu werden, und alte Selbstbilder.
          Selbst über einen großen Abstand können Windpocken-Viren über die Luft übertragen werden - das scheint auch für die Delta-Variante zu gelten.

          US-Behörde warnt : Delta-Variante ähnlich infektiös wie Windpocken

          In einem internen Papier der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC wird davor gewarnt, wie infektiös die Delta-Variante ist. Auch von zweifach Geimpften kann demnach eine hohe Ansteckungsgefahr ausgehen.
          Das Apfel-Logo des Digitalkonzerns Apple glänzt auch an der Börse.

          Scherbaums Börse : Das Geheimnis hinter der Apple-Aktie

          Die jüngste Quartalsbilanz zeigt eindrucksvoll, warum der Digitalkonzern das wertvollste börsennotierte Unternehmen ist. Selbst Skeptiker kommen nur schwer um die Aktie herum. Das Erfolgsrezept liegt in der Kundenbindung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.